Eintrag vornehmen
Name:
E-Mail:
Homepage:
Sicherheitscode:
  (bitte übertragen Sie in das Feld)
Beitrag:
Smileys: ::) :) ;) :D ?:( :( :o :8 :P :[ :X :* :-/
BB-Code: fettkursivunterstrichen

1
(15 Einträge total)

#15   www.akh.de und Nähe zu INFO3?Homepage11.02.2003 - 23:46
aktuell <br><br><br>archiv <br><br><br>home <br><br> <br><br>--------------------------------------------------------------------------------<br> <br> <br><br><br><br> Steiner mutiert zum Freund der Juden<br>QU: TAZ, 21. Februar 2001<br><br>Die Waldörfler haben einen Gutachter gefunden, der Rudolf Steiner vom Vorwurf des Antisemitismus weißwäscht<br>MÜNCHEN taz Die Waldorf-Bewegung versucht verzweifelt, ihren Spiritus Rector und Begründer der Anthroposophie, Rudolf Steiner, vom Vorwurf des Antisemitismus reinzuwaschen. Steiner soll ein aktiver Gegner des Antisemitismus gewesen sein, behauptet der Bund der Freien Waldorfschulen - gestützt auf eine neue wissenschaftliche Studie von Lorenzo Ravagli. Der Münchner Autor ist allerdings alles andere als ein neutraler Gutachter. Ravagli ist Anthroposoph und gibt das Jahrbuch für anthroposophische Kritik heraus. <br><br>Das ARD-Magazin Report hatte vergangenes Jahr Hefte von Waldorfschülern präsentiert, die zeigen, wie Steiners Rassenlehre in die Pädagogik einfließt. In den Notizen aus dem Geschichtsunterricht ist vom sagenhaften Atlantis die Rede und von Ariern, die den untergehenden Kontinent verließen, um Hochkulturen zu gründen.<br><br>In anderen Schulheften wird vermittelt, dass Russen unbeherrscht und Franzosen oberflächlich sind; die so genannten Buschmänner hätten Hohlkreuze und starke Hinterteile. Die Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Schriften nahm die Berichterstattung über rassistische Tendenzen in der Steinerlehre zum Anlass, das Buch Atlantis und die Rätsel der Eiszeitkunst des Anthroposophen Ernst Uehli auf Indizierung zu prüfen. Uehli schwadroniert in dem Werk über das Genie der arischen Rasse und über die Indianer als Saturnrasse, die an Vergreisung zugrunde geht, und er behauptete, die schwarze Pigmentierung der Neger hat ihre Ursache in einem zu schwachen Ich-Gefühl. Das Buch stand auf einer Liste von Werken, die Waldorflehrern zur Vorbereitung des Unterrichts empfohlen wird. Herausgeber der Broschüre ist die Pädagogische Forschungsstelle des Waldorfschulbundes.<br><br>Gestützt auf Ravagli, weist der Bund der Freien Waldorfschulen die gegenstandslosen Vorwürfe zurück. Steiner, der dem Judentum die Existenzberechtigung absprach und gern über das semitische Zersetzungsferment jammerte, soll nun sogar ein Philosemit gewesen sein. Dieses Bild zeichnet Ravagli und bezieht sich dabei auf einen Brief, den Steiner als 20-Jähriger verfasste, und auf einige Artikel - allesamt geschrieben in den Jahren 1897 bis 1901, als Steiner seine Anthroposophie noch nicht entworfen hatte. <br><br>In dieser Zeit schrieb Steiner spöttische Kommentare gegen die zeitgenössische Esoterik und lehrte an der Arbeiter-Bildungsschule der SPD. Unter dem Einfluss eines Freundes, des jüdischen Dichters Ludwig Jacobowski, engagierte er sich tatsächlich auch in einem Verein zur Abwehr des Antisemitismus. Allerdings mit merkwürdigen Argumenten: Steiner meinte, die Zionisten trügen die Hauptschuld am Antisemitismus. Sein Freund Jacobowski, der im Dezember 1900 starb, wollte sogar einen Unterschied zwischen ehrenhaften und undeutschen Antisemiten erkennen.<br><br>Dann vollzog Steiner seine große Wende zur Esoterik. Im September 1900 hielt er seinen ersten Vortrag vor Okkultisten in Berlin, den Theosophen. 1902 avancierte Steiner zum Generalsekretär der deutschen Sektion der Theosophen. In den folgenden Jahren mixte er Esoterik mit Nietzsches elitärem Konzept des Übermenschen sowie antisemitischen und germanophilen, völkischen Ideen. Das Ergebnis war jene Lehre von den so genannten Wurzelrassen, ihren spirituellen Missionen und erleuchteten Führern, die für die Anthroposophie charakteristisch ist.<br><br>Egoistisch und wurzellos seien die Juden, meinte Rudolf Steiner fortan, der in den 20er-Jahren die Waldorfschule gründete und heute noch der Ideengeber für die 180 deutschen Waldorfschulen ist. Er kombinierte traditionelle christliche Stereotype mit dem anthroposophisch-theosophischen Evolutionsmodell. Demnach sind die Juden Gottesmörder, leugnen den Messias und haben ihre historische Mission erfüllt: Sie sollten das körperliche Gefäß für die Inkarnation des Christus, der Anthroposophen als Sonnengeist gilt, bereitstellen und den Monotheismus entwickeln. Seither lebten die Juden nach einem unfruchtbaren Gesetz, so Steiner. Sie seien spirituell erstarrt, nationalistisch und zugleich kosmopolitisch. Solche Aussagen unterschlägt Ravagli in seinem Text, der den Waldörflern als Argumentationshilfe gegen vermeintliche Medienhetze dienen soll. Stattdessen bügelt der Anthroposoph jede Kritik an seinem Guru ab. Die Vorwürfe von Report weist Ravagli als Hysterie und geistigen Terrorismus zurück. Der Anthro-Autor knöpft sich sogar die wenigen Anthroposophen vor, denen manche Bemerkung Steiners peinlich ist: Sie seien vorschnell bereit gewesen, Vorwürfe zu übernehmen.<br><br>Ravaglis Untersuchung zeigt einmal mehr, dass sich der Bund der Freien Waldorfschulen schwer tut, mit Kritik von außen umzugehen. Im Sommer hatte sich der Bund von Uehlis Buch distanziert. Der Dachverband kam so einem Verbot des Werkes zuvor. Nun tingelt Ravagli durch die Lande, um den großen Lehrmeister zu exkulpieren. Am Wochenende macht er im Hamburger Rudolf-Steiner-Haus Station, um zu zeigen, wie Steiner nur richtig gelesen und interpretiert wird. PETER BIERL<br><br><br>steiners rassenlehre<br>Ethnopluralismus<br>Lorenzo Ravagli glaubt, dass Flüsse die physischen Leiber von Engeln seien, und ist eine Koryphäe der anthroposophischen Rassenkunde. Seiner Meinung nach vertrat Steiner einen Ethnopluralismus oder anthropologischen Differenzialismus. Demnach verteilt sich die einheitliche Idee des Menschen für Steiner auf Weiße, Gelbe und Schwarze, die nach Nerven-Sinnessystem, Rumpfsystem und Gliedmaßensystem anthropologisch differenziert sind und ihre ... Einseitigkeit zum ganzen Menschen ergänzen müssen. <br>Mit Rassismus oder Antisemitismus habe dies nichts zu tun. Den Begriff Ethnopluralismus entwickelten Naziideologen in den 70er-Jahren als Ersatz für das schon anrüchige Wort Rasse. Der Inhalt ist gleich: Im Verlauf der Geschichte sollen sich die Menschen zu verschiedenen homogenen Gruppen entwickelt haben, die möglichst getrennt leben sollten. Die Konsequenz: Ausländer raus. Das Etikett Ethnopluralismus für Steiners Rassenlehre ist also nicht verkehrt. Steiner schrieb in den 20ern, die Negerrasse habe in Europa nichts zu suchen.<br><br>Das war die Schmäh, verbunden mit INFO3!<br><br>Gruß Paraneua! Dazu Gerhoch Reissegger lesen, macht einiges noch deutlicher!<br><br><br> <br><br><br> <br><br>--------------------------------------------------------------------------------<br><br><br><br><br><br><br><br> <br> <br>--------------------------------------------------------------------------------<br><br><br>© Aktion Kinder des Holocaust<br> <br>--------------------------------------------------------------------------------<br><br> <br><br><br><br> <br>

#14   Vogelknöterich!Homepage11.02.2003 - 23:46
Test!

#13   Buntnessel!Homepage11.02.2003 - 23:46
<br> <br> Erweiterte Suche Einstellungen Sprach-Tools Suchtipps <br> <br>Suche: Das Web Seiten auf Deutsch Seiten aus Deutschland <br><br>Tipp: In den meisten Browsern können Sie einfach auf die Eingabetaste drücken, anstatt auf Google-Suche zu klicken.<br><br> Web Bilder Groups Verzeichnis <br>Seiten auf Deutsch wurden nach Bioeule Buntnessel durchsucht. Resultate 1 - 10 von ungefähr 32. Suchdauer: 0.20 Sekunden. <br><br>Buntnessel<br>... Fast. 31 - 65 von 65 deutschen Webseiten, Ergebnisse pro Seite [10] [30]<br>[50]. Bioeules Jubiläums-Forum: 1 Jahr Bioeule im Netz! Sie sehen mein ... <br>www.beepworld.de/members10/buntnessel/ - 50k - Im Archiv - Ähnliche Seiten<br><br>Gästebuch<br>... Paraneua2002! 245.), Eintrag vom 5.11.2001 / 20:57.<br>Name: Paraneua Bioeule Buntnessel! eMail: keine. ... <br>www.beepworld.de/cgi-bin/hp/gaestebuch.pl?m=buntnessel - 91k - Im Archiv - Ähnliche Seiten<br><br>Buntnessel, Spiegelseite für Bioeule in schweren Zeiten!<br>... Anzeige. Buntnessel, Spiegelseite für Bioeule in schweren<br>Zeiten! MUSTERTEXT. Sie sind Besucher Nr. ... <br>www.beepworld3.de/members13/vogelknoeterich/ - 8k - Im Archiv - Ähnliche Seiten<br><br>Gästebuch<br>... gaestebuch.pl?m=buntnessel - 59k - Im Archiv - Ähnliche Seiten Buntnessel ... www.blitz-buch.de/Bioeule/<br> schrieb http://www.buch ... www.buch.powerplant.de ... <br>www.beepworld3.de/cgi-bin/hp/gaestebuch.pl?m=vogelknoeteric h - 19k - Im Archiv - Ähnliche Seiten<br>[ Weitere Resultate von www.beepworld3.de ]<br><br>Alternative Bioeulen-Seite in schweren Zeiten!<br>... www.google.de können Sie unter Eingabe von: Bioeule, Paraneua, Kampfhund, Buntnessel,<br>Cityinfonetz Brennessel, Verklaghaferl etc. oder Sie interessierende ... <br>www.bioeule.de/ - 30k - Im Archiv - Ähnliche Seiten <br><br>Unser Gästebuch<br>... toten Fischen schwimmen wär bequem! Trotzdem unbequeme, quicklebendige, paraneuische<br>Grüße von Bioeule, alias Paraneua, alias Buntnessel! Alles über GOOGLE ... <br>www.1-2-3-gaestebuch.de/buch.gb?benutzer=Zimmerschiedu ndsn=1 - 14k - Im Archiv - Ähnliche Seiten <br><br>Bioeules Jubiläums-Forum: 1 Jahr Bioeule im Netz!<br>... Kampfhund! 367.) Name: Bioeule Paraneua Buntnessel,<br>Datum: Freitag, der 05. Oktober, 2001 um 05 Uhr 52. ... <br>buch.powerplant.de/Bioeule/9.html - 16k - Im Archiv - Ähnliche Seiten<br><br>Bioeules Jubiläums-Forum: 1 Jahr Bioeule im Netz!<br>... besonderer Brisanz solcher Seiten künden! Gruß Bioeule, alias Buntnessel, alias<br>Johanniskraut (zur Zeit leider im Netz verschlampt! Vielleicht fragen Sie bei ... <br>buch.powerplant.de/Bioeule/8.html - 21k - Im Archiv - Ähnliche Seiten<br>[ Weitere Resultate von buch.powerplant.de ]<br><br>crawler.de - der Detektiv im Internet<br>... 5 relevanten Seiten [Alle Seiten anzeigen] 1. Buntnessel, Spiegelseite für Bioeule<br>in schweren Zeiten! Menü: eMail Kontaktformular Gästebuch Buntnessel ... <br>suchen.abacho.de/co/crawler.cfm?q=Bioeule - 24k - Im Archiv - Ähnliche Seiten <br><br>Bioeules Jubiläums-Forum: 1 Jahr Bioeule im Netz!<br>... www.beepworld.de/cgi-bin/hp/gaestebuch.pl?m=buntnessel, E-Mail: keine e-Mail. Gruß<br>Bioeule, reproduktiv gesund nicht nur am Weltbevölkerungstag der bösen ... <br>www.blitz-buch.de/Bioeule/2.html - 25k - Im Archiv - Ähnliche Seiten<br><br><br>Ergebnis-Seite: <br> <br>1 <br>2 <br>Vorwärts <br><br><br><br> In den Resultaten suchen <br><br>Senden Sie Ihre Suchanfrage an :AltaVista Excite Lycos Yahoo! <br><br><br><br>--------------------------------------------------------------------------------<br> <br><br>©2002 Google<br><br>Gruß Buntnessel

#12   BuntnesselHomepage11.02.2003 - 23:46
Dies ist G o o g l e s Cache von http://www.beepworld.de/cgi-bin/hp/gaestebuch.pl?m=buntnessel.<br>Das Archiv von G o o g l e enthält Momentaufnahmen von Webseiten.<br>Unter Umständen wurde die Seite inzwischen verändert.Klicken Sie hier, um zur aktuellen Seite ohne Hervorhebungen zu gelangen.<br><br><br>Google steht zu den Verfassern dieser Seite in keiner Beziehung. <br>Diese Suchbegriffe wurden hervorgehoben: bioeule buntnessel <br> <br> <br><br>--------------------------------------------------------------------------------<br><br><br><br>Zurück zur Homepage<br><br><br>Gästebuch<br> <br>Ihr Name <br>Ihre eMail-Adresse <br>Ihre Homepage <br>Ihr Beitrag: <br>(muß ausgefüllt sein) <br><br> <br><br>Gästebuch Einträge: <br><br>254.) Eintrag vom 14.12.2001 / 17:42 <br>Name: Ein netter Anblick! (untenstehende Adresse in Ihr Adressenfeld eingeben und anclicken!) <br>eMail: keine <br>URL: keine <br>Beitrag: <br> www.jojo-spielzeug.de/krusebaby/bilder/ke38041-3.jpg <br><br>Gruß Bioeule! <br><br>253.) Eintrag vom 14.12.2001 / 11:17 <br>Name: Adventserzählung für Kinder und Erwachsene! <br>eMail: keine <br>URL: http://www.bioeule2002.de <br>Beitrag: <br> <br>719.) Name: Für Kinder und Erwachsene eine Advents-Erzählung statt den erbärmlichen Texten aus dem Herder-Verlag mit seinen demontierenden Absichten! Datum: Freitag, der 14. December, 2001 um 11 Uhr 16 <br>Homepage: http://www.paraneua2002.de E-Mail: keine e-Mail <br>Statt Demontage über unsere modernen Religions-Pädagogen: <br>Adventserzählung aus: Das Licht in der Laterne, ein Adventskalender in Geschichten, Georg Dreissig, Urachhaus, 1987, ISBN 3-8738 533 8, S. 13! <br>Das Geheimnis des großen Steines <br>Eines Tages kamen Maria und Josef auf ihrem Weg nach Betlehem an einen riesigen Stein. Der lag mitten auf der Straße und nötigte die Reisenden, sich entweder rechts oder links vom Weg durch das Gesträuch zu schlagen oder über den mächtigen Stein hinwegzuklettern. Es hatte mit dem Stein aber seine besondere Bewandtnis. Als nämlich die Straße angelegt wurde, hatten sieben starke Männer all ihre Kraft anmstrengen müssen, um ihn beiseite zu rollen. Als sie aber am folgenden Tag zu ihrer Arbeit zurückkehrten, lag der dicke Stein wieder auf seinem alten Platz, gerade so, als hätte er immer dort gelegen. Da schimpften und fluchten die starken Männer, spuckten dann in die Hände und machten sich noch einmal an die schwere Arbeit. Wieder rollten sie den großen Stein aus dem Weg - und wieder fanden sie ihn am folgenden Tag dort, wo er zuvor gelegen hatte. Diesmal schimpften die Männer noch ärger als am Tag vorher. Dann machten sie sich aber noch ein drittes Mal ans Werk und schafften den Stein unter Aufwendung all ihrer Kräfte aus dem Weg. Als er jedoch am folgenden Tag wiederum an seinem alten Platz lag, als wäre er nie von dort fortbewegt worden, schimpfte keiner der Männer mehr, sondern sie fragten sich untereinander, was das wohl zu bedeuten habe. Da sie aber keine Antwort auf ihre Frage finden konnten, suchten sie einen heiligen Mann auf, der einsam im Wald hauste, und erzählten ihm von dem Stein, der immer wieder an die gleiche Stelle zurückkehrte. Der heilige Mann hörte ihnen aufmerksam zu, nickte dann verstehend und sprach zu ihnen: Derjenige, welcher diesen mächtigen Stein aus dem Weg räumen soll, ist noch nicht erschienen. Darum laßt den Stein liegen, wo er ist, und überlaßt es dem, ihn fortzurollen, dem es bestimmt ist. Die starken Männer folgten dem Rat, und so lag der riesige Stein mitten auf der Straße zum Leidwesen vieler Reisender. <br>Auch Maria und Josef hielten vor dem Stein inne. Natürlich konnte ihn Josef nicht einfach beiseite rollen, nicht einmal mit Hilfe des Eselchens. Als sie so sinnend vor dem Hindernis standen, schlug Josef wie von ungefähr mit seinem Wanderstab gegen den Stein. Es war nur ein ganz leichter Schlag, absichtslos geführt. Doch kaum hatte der stab den Stein berührt, da sprang dieser entzwei. Die beiden Hälften fielen rechts und links an den Weg. Und nun konnte man sehen, daß der mächtige Stein im Innern voller Kristalle war, die jetzt im Sonnenlicht auf das Herrlichste funkelten. <br>Wenig später kam auch der heilige Mann des Wegs. Als er den zersprungenen Stein liegen sah und die Kristalle, die in seinem Innern glänzten, da leuchteten seine Augen auf. Derjenige, dem es bestimmt war, den Stein aus dem Weg zu räumen, ist erschienen, sprach er zu sich selbst, und Freude und Hoffnung erfüllten sein Herz. <br>Gruß Bioeule! Liesse sich aus einemsolchen Stoff nicht ein sinnvolleres und - sagen wir es ruhig! - auch frömmeres und aufbauenderes Krippenspiel erfinden statt dem aktuellen Gerümpel im religions-pädagogischen Bereich? <br><br><br><br> <br><br>252.) Eintrag vom 14.12.2001 / 10:28 <br>Name: Gruß Paraneua! <br>eMail: keine <br>URL: http://www.blitz-buch.de/Paraneua/ <br>Beitrag: <br> Einen herzlichen Gruß an Sie, liebe Leser! <br><br>251.) Eintrag vom 12.12.2001 / 11:5 <br>Name: Homo-Erotik-Eintrag in www.blizt-buch.de/Bioeule momentan nicht erreichbar für Bioeule! <br>eMail: keine <br>URL: keine <br>Beitrag: <br> Gruß Bioeule, alias Kampfhund für faires Kämpfen! <br><br>250.) Eintrag vom 12.12.2001 / 11:3 <br>Name: Test! <br>eMail: keine <br>URL: keine <br>Beitrag: <br> Test! <br><br>249.) Eintrag vom 12.12.2001 / 10:25 <br>Name: Besuch bei www.blitz-buch.de/Bioeule/ heute auf jeden Fall lohnend! <br>eMail: keine <br>URL: http://www.blitz-buch.de/Bioeule/ <br>Beitrag: <br> Gruß Bioeule, alias Kampfhund für sinnvolles Kämpfen <br><br>248.) Eintrag vom 8.12.2001 / 21:43 <br>Name: Bioeule <br>eMail: keine <br>URL: http://www.bioeule2002.de <br>Beitrag: <br> In Zeiten, wo wir eine Neubelebung des alten „Haberfeld-Treibens“ über das Internet und seinen „illuminatorischen“ Hintergrund einer angemassten Weltkontrolle für neue „Doxologien“ einer neuen „Welt-Ordnung“ haben, <br>liesse sich fragen: <br>Ob die angemassten „Welt-Ordner“ eine der wichtigen Vater-unser-Bitten vergessen haben?! <br>Die da heisst: <br>„...und führe uns nicht in Versuchung!“ <br>Vor dem Hintergrund einer angemassten Weltregierung werden Sie und ich als Menschen aus der einfachen Weltbevölkerung verstehen, <br>dass sich angemasste „Heilsbringer“ natürlich auch als notwendige Strategen der Verteilung weltweiter Bedürftigkeit sehen! <br>Bringen wir einmal das Debakel in der evangelischen Kirche samt ihrem Links-Rutsch für Homo-Erotik in diesen Zusammenhang, <br>so könnte uns die Anleierung des „Luzifer-Dollars“ mit samt seiner rechts-gerichteten Jesuiten-Politik über Amerika uns machen bang! <br>Man „linkt“ von „Rechts“ strategisch zur Zeit: <br>Für Heilsbringer in „Furcht und Herrlichkeit“! <br>Das könnte unser neues Angst-Imperium werden, <br>für das uns die angemassten Welt-Regierer „rechtzeitig“ erden! <br>So könnte die neue „Nestle-IPF-Faschismus-Politik“ <br>uns werden aufgrund der uns vorher aufgezwungenen Liberalität werden zur Faust im Genick! <br>Statt individueller Ethik <br>Sozio-Faschismus stetig! <br>Wenn Sie wie ich Leser der rechtslastigen „Katholischen Umschau“ sind, <br>verstehen Sie die Verschimpfung des „AOL-Amens“ geschwind! <br>Leider hat Fa. AOL mir den passenden News-Kommentar zur halbseitigen Lehmann-Lufthansa-Anzeige in Faz verwehrt, <br>leider wurde mir der Link auch zum Frankfurter Flughafen gestört! <br>Als Herr Mersch (Kath. Umschau) uns in Limburg besuchte u.a. wegen Triers unheilgen Unterrocks <br>Begann ich weiter zu begreifen etwas mehr von der Politik des „Doppelbock“! <br>Nicht geschätzt ist in Agentenkreisen: <br>Sulphur und Rosenkreutzertum für neues Salz der Weisen! <br>Sondern am Tisch der Reiche <br>reicht dem Bettler nur Bröcklein, damit er Dankbarkeit für den Herren in Furcht und Herrlichkeit ihm erweise! <br>Deshalb gibt es die „Tabula Ras’“! <br>Für die Herr Jooß von Stoibers Adjudant erhielt seinen Preis! <br>Da er bei allen „wichtigen Medien.-Aktionen“ <br>Die katholischen Menschen nach der Verbannung St. Michaels in die Küche medienwirksam mit der Weisheit aus Büchern des Lebens bestrebt war zu verschonen! <br>Das sind für Kultur-Abbau die neuen Miesbacher „Haberfeld-Treiber“! <br>Die über Anbindung von Pfarrgemeinden auch an „Deutsche Orden“ das Kapital auch befördern weiter? <br>Da „Wissen ist Macht“! <br>Werden die neuen „Alfred Rosenberg“-Agenten mit Orden bedacht! <br>Längst hat das Netz der international-jesuitischen Illuminaten“ <br>über Netz-Anbindung für Weltbevölkerung als Welt-Kontrolle gerochen einen überaus fetten Braten! <br>Daher schätzt man in des Bürgers kleinen Refugium bei Renegaten es nicht, <br>dass organische Möbel mit runden Ecken einen Hinweis geben auf individuelles Streben nach weitester Lebenssicht! <br>Nach dem Vorbild der Ordnung im Bienenstaat: <br>Den Bürger man gern in gerasterten Waben hat! <br>Drum wurde es von dem „rechts-gerichteten“ Herrn General-Vikar Geis wahrscheinlich nicht erfreut bemerkt, <br>dass FamilieJacobi sich nicht an den herabgefallenen Brosamen nur gestärkt! <br>„Und das haben Sie schon alles gelesen“? (bestürzte Frage des Limburger General-Vikars an Bioeule wegen „Jesus unter Verschluss“ und „Kriminal-Leichentuch-aus-Turin-Huch“!) <br>Bioeule kann nur sagen: Leider schon für damals ist es viel zu wenig gewesen! <br>Wenn in der erbärmlichen Schaufenstergestaltung der Miesbacher evangelischen Kirche Christus als Verkabelter mit hängenden Armen zum Geächteten wird, <br>gegen solche Ächtung mutige Worte des Lebens über Zeitgenossen als aktuelle Kreuzigung ins Netz gegen „Illuminaten-Politik“ gehört! <br>Damit ist der neue Kreuzzug entfacht, <br>der das Netz zum „Kampfhund-Areal“ gegen unhörbare Suggestionen eines irdischen Jerusalems macht! <br>Misstrauen Sie den neuen auch amerikanischen Heils-Bringer von Kraft und Herrlichkeits- „Doxologien“, <br>da sie die Mittel für unheilige Zwecke gerieren! <br>Wir sollten den neuen „Haberern“ von Miesbach aus und überall in der Welt <br>misstrauen, weil sie uns den Weg zu Wahrheit und Leben verstellen! <br>Wir brauchen uns nicht kollektiv in neue Schulden reissen lassen, <br>(dass sie von substantiellem Gehalt leerräumen den Büchermarkt und Büchereien könnte ihnen so passen!) <br>wo wir als christliche Weltbevölkerung nach Christus jeden Tag neue Heilspolitik ins Auge fassen! <br>Als ich über GOOGLE „Lucifer Dollar“ eingab, forschte ich weiter nach „Illuminationen“, <br>was deren Netz-Politiker mit einer Einblendung einer Hackermöglichkeit lohnen! <br>Ich nahm die Herausforderung an! <br>Stürzte, weil ich das „www.kampfhund-areal.de versuchsweise zu hacken mir vornahm, in einen pornographischen Graben! <br>Seitdem gewisse Hacker mir jedoch nicht das „Kampfhund-Areal.de“, sondern meinen AOL-Internet-Anschluss gekapert haben! <br>Wenn Sie jetzt eine Zeitlang seltener von mir etwas hören und sehen, <br>sollten Sie dies als gelungene „Versuchung zum Übel“ von „AOL-Illumninati-Haberer“ verstehen! <br>Da ich aber den Zugang zum frischen Salz des Steiner Rudolfs werde nützen, <br>werde ich nicht nur untätig ohne Netz-Kreuzigung sitzen! <br>So bin ich momentan kein Opfer der kreuzigenden Zeit-Diebe („Ins Netz, ins Netz mit ihr“!) <br>Aus allem Schaden neue Kraft erwächst auch mir! <br><br>Gruß Paraneua, alias Kampfhund, alias Bioeule! <br><br> <br><br>247.) Eintrag vom 6.12.2001 / 10:52 <br>Name: Gehört Doris Pack zusammen mit Leander Petzold zum Europa.Pack? <br>eMail: keine <br>URL: http://www.dorispack.de/pr01.htm <br>Beitrag: <br> Packs drucks, gar is? Gruß Kampfhund! <br><br>246.) Eintrag vom 6.12.2001 / 8:57 <br>Name: St. Nikolaus in Not! <br>eMail: keine <br>URL: http://www.blitz-buch.de/Paraneua/ <br>Beitrag: <br> Name: <br>e-Mail: <br>Homepage: <br>Kommentar: <br><br><br><br>674.) Name: Die Nikolaus-Ikone in Decani/Serbien: Datum: Donnerstag, der 06. December, 2001 um 08 Uhr 53 <br>Homepage: http://www.paraneua2002.de E-Mail: keine e-Mail <br>Der thronende Nikolaus im Mittelfeld der Ikone ist bewußt dem Pantokrator Christus nachgebildet. In hoheitsvoller Haltung, bekleidet mit dem bischöflichen Gewändern, dem bläulichen Chiton (Tunika), dem purpur-goldenen Phelonion (Kasel) und dem Omophorion (Pallium), erscheint er als der königliche Lehrer. Segnend erhebt er die Rechte, deren Finger die griechischen Buchstaben IC und XC bilden, die Abkürzung für Jesus Christus. Auf dem Knie hält er das aufgeschlagene Evangelienbuch, mit dem ersten Satz aus der lukianischen Bergpredigt, deren Anfang als Evangelium am Nikolausfest in der orthodoxen Kirche vorgetragen wird; es ist das Programm seines Lebens: <br>Er stieg herab mit ihnen und blieb an einem ebenen Platz stehen, zusammen mit einer großen Schar seiner Jünger und einer großen Menge Volkes aus ganz Judäa und Jerusalem und aus dem Küstengbiet von Tyrus und Sidon, die gekommen waren, um ihn zu hören und sich heilen zu lassen von ihren Krankheiten! auch die von unreinen Geistern Geplagten wurden geheilt. Alles Volk suchte ihn anzurühren; denn es ging eine Kraft von ihm aus und heilte alle. - Er richtete seine Augen auf seine Jünger und sprach: Selig ihr Armen, denn euer ist das Reich Gottes. Selig ihr, die ihr jetzt hungert, denn ihr werdet gesättigt werden. Selig ihr, die ihr jetzt weint, denn ihr werdet lachen. Selig seid ihr, wenn euch die Menschen hassen und wenn sie euch ausstoßen und wenn sie euch ausstoßen, euch schmähen und euch euren Namen als etwas Böses vorwerfen um des Menschensohnes willen. Freut euch an jenem Tage und jubelt, denn seht, euer Lohn ist groß im Himmel (LK6, 17-23 a). <br>(aus: Lothar Heiser: Nikolaus von Myra - Heiliger der ungeteilten Christenheit, Reihe Sophia, Quellen östlicher Theologie, Bd 18, ISBN 3-7902-1448-5, S. 101 zu Tafel XIII) <br>Gruß Paraneua2002! <br><br><br> <br><br>245.) Eintrag vom 5.11.2001 / 20:57 <br>Name: Paraneua Bioeule Buntnessel! <br>eMail: keine <br>URL: http://www.blitz-buch.de/Paraneua/ <br>Beitrag: <br> Die URL für diesen Artikel ist: <br>http://emperors-clothes.com/german/articles/d-isi-i.htm <br><br>Klicken Sie hier, um auf die Email-Liste von Emperors Clothes zu kommen. <br>Wir senden Ihnen ca. einen Artikel pro Tag <br><br>tenc.net <br>[Emperors Clothes] <br><br>============================ ================================ =================== <br>Hat »unser« Verbündeter, der pakistanische Geheimdienst, die WTC - Attentäter finanziert? <br>Eine Frage, die Herr Bush lieber nicht stellt... <br>Kommentar von Jared Israel von »Emperors Clothes«. <br>[31. Oktober 2001] <br>============================ ================================ =================== <br><br>Die folgende Geschichte aus der »Times of India« scheint die Anschuldigung durch »Emporers Clothes« und vielen anderen zu belegen, dass das US-Außenpolitik-Estabslishment in Afghanistan ein heuchlerisches Spiel betreibt. <br><br>Einem Artikel in »The Times of India« zufolge ist der pakistanische Geheimdienst ISI, Washingtons engster Verbündeter im »infinite war« gegen den Terror, in sehr intimer Weise mit den Attentätern vom 11. September verbunden. <br><br>Ist es wahr, wie »The Times of India« behauptet, dass die USA General-Leutnant Mahmud Ahmad, den jetzt in den Ruhestand gegangenen Kopf des pakistanischen Geheimdienstes, unter Druck gesetzt haben, selbst um ‚frühzeitige Pensionierung zu bitten? <br><br>Wenn ja, war das etwa nicht der Versuch, eine genaue Untersuchung zu verhindern? <br><br>Und bedeutet das nicht, dass die USA wissen, dass Ahmad im Sinne der o.e. Anklagen schuldig ist? <br><br>Und hat die US-Regierung durch ihren Wunsch nach frühzeitiger Pensionierung, anstatt nach einem Verfahren wegen Terrorismusverdachts, etwa nicht zugegeben, dass a.) durch die Zahlung von 100 000 Dollar an einen der beschuldigten WTC-Flugzeugentführer, Ahmad in Übereinstimmung mit der ISI-Politik handelte und b.) die CIA oder andere US-amerikanischen Geheimdienste ebenfalls involviert waren? <br><br>Wenn »The Times of India« die Wahrheit sagt, und General-Leutnant Ahmad zur Pensionierung gezwungen wurde, um einen Skandal zu verhindern, und wenn Präsident Bush wirklich die Kräfte bestrafen will, die hinter dem 11. September stehen, warum verlangt er dann nicht eine offizielle Untersuchung der Sache, so dass die Schuldigen den Gerichten zugeführt werden können, ganz gleich ob diese sich in Kabul, in Islamabad, in Riyadh, in Langley oder in Washington D.C. zu suchen sind? <br><br>Wenn, auf der anderen Seite, »The Times of India« lügt, warum hat dann das US - State Department keine Gegendarstellung verlangt? Letztlich handelt es sich um eine äußerst schwerwiegende Anklage. <br><br>Washingtons Schweigen ist ein weiterer Beweis dafür, dass der »unendliche Krieg« gegen den Terrorismus eine unendliche Heuchelei ist. <br><br>-- Jared Israel. <br><br>[Übersetzung des oben genannten Artikels der »Times of India«] <br>Indien hat dem FBI geholfen, Verbindungen zwischen dem ISI und den Terroristen aufzudecken <br><br>Von Manoj Joshi <br>12. Oktober 2001 <br>???»The Times of India« <br><br>New Delhi: Während die Abteilung für Öffentlichkeitsarbeit des „ISI - Pakistani Inter Services behauptet, dass der früherer ISI Generaldirektor General-Leutnant Mahmud Ahmad um Entlassung in den Ruhestand gebeten hat, nach dem er am Montag abgelöst worden war, ist die Wahrheit weit schockierender. <br><br>Hiesige Spitzenquellen bestätigten am Dienstag, dass der General aufgrund von »Beweisen« seinen Job verloren hat, die Indien mit der Absicht vorgelegt hat, seine Verbindung zu einem der Selbstmord-Attentäter, die das World Trade Center zerstört haben, aufzuzeigen. US-Amerikanische Behörden verlangten seine Entfernung aus dem Dienst, nachdem die Tatsache bestätigt worden war, dass dem WTC-Flugzeugentführer Mohammed Atta von Ahmad Umar Sheik in Vertretung von General Mahmud aus Pakistan per telegraphische Überweisung 100 000 Dollar gezahlt wurden. <br><br>Hohe Regierungsquellen haben bestätigt, dass Indien erheblich dazu beigetragen hat, die Verbindung zwischen dem Geldtransfer und der Rolle des inzwischen entlassenen ISI Chefs zu beweisen. <br><br>Obwohl sie keine Details preisgaben, sagten sie, dass indische Daten, unter anderem Sheiks Handy-Nummer, dem FBI geholfen habe, diese Verbindung zu verfolgen und aufzudecken. <br><br>Eine direkte Verbindung zwischen dem ISI und den Angriffen auf das World Trade Center könnte enorme Konsequenzen haben. Die USA müssen sich fragen, ob es nicht noch andere hochgestellte Kommandeure der pakistanischen Armee gibt, die von diesen Dingen gewusst haben. Beweise einer umfassenden Konspiration könnten das Vertrauen der USA in Pakistans Fähigkeit, an der Anti-Terrorismus Koalition teilzunehmen, schwer erschüttern. <br><br>Indische Beamte sagen dass sie ein vitales Interesse daran hätten, den Fall aufzudecken, weil er den ISI direkt mit der Entführung eines »Indian-Airlines« Fluges von Kathmandu-Delhi nach Kandahar im Dezember letzten Jahres in Verbindung bringen könnte. Ahmad Umar Sayeed Sheikh ist britischer Staatsbürger und Absolvent der »London School of Economics«. Er wurde von der Polizei im Gefolge einer im Jahr 1994 gescheiterten Entführung von vier Menschen westlicher Herkunft, darunter eines US-Bürgers, in Delhi verhaftet. <br><br>© »Times of India« 2001, Abdruck nur zum fairen Gebrauch gestattet. <br>URL der Originalversion: http://www.timesofindia.com/articleshow.asp?art_id=1454238 160 <br><br>Abbonieren sie unsere Artikel via Email. Sie erhalten etwa einen Artikel pro Tag. <br><br>=================== <br>Weiterhin Lesenswertes: <br>================== <br><br>1. »Was will Washington in Afghanistan« von Jared Israel, Rick Rozoff und Nico Varkevisser <br>2. Ist Washington aufrichtig in Bezug auf seinen Kampf gegen den Terrorismus? Wenn ja, warum haben sie dann die terroristischen Armeen auf dem Balkan aufgepäppelt? Lesen Sie »TERRORISM AGAINST SERBIA IS NO CRIME«. <br>Und warum hat Amerika gedroht, eine Terrorwelle gegen Weißrußland loszutreten? Siehe »Tough Measures Needed in Belarus!« <br>3. Im Lauf von nur einer Woche hat Osama bin Laden, der sich anfangs noch gegen die Zerstörungen vom 11. September stellte, umgeschaltet. Inzwischen sagt er, dass er sie begrüße. Siehe »Osama bin Laden, Terroristisches Monster, Folge zwei!«, von Jared Israel. <br><br>Tragen Sie Sich in unsere Email-Liste unter http://emperors-clothes.com/f.htm ein. Sie erhalten etwa einen Artikel pro Tag. <br><br>Emperors Clothes braucht Ihre Hilfe <br><br>Am 18 September haben ungefähr 100 Tausend Leser mehr als 1.7 Gigabyte an Daten von »Emperor’s Clothes« transferiert. Dies ist das Äquivalent von etwa 1.5 Millionen gedruckter Seiten. <br><br>Wie Sie vielleicht wissen, war die Website für etwa 4 Stunden an diesem Tag nicht erreichbar. Aufgrund dieser Krise sind haben wir unsere Leistungsfähigkeit weit überzogen. <br><br>Wir haben kürzlich einen Vollzeit-Mitarbeiter zur Betreuung der Computer eingestellt. Er hat die Überarbeitung der Website zum Teil bereits durchgeführt, so dass sie nun schneller lädt und leichter zu benutzen ist. Wir hoffen, dass Sie diese Änderungen nützlich finden. Jetzt müssen wir sie vollständig revidieren und unsere technischen Einrichtungen verbessern, um dem riesigen Bedarf an Bandbreite zu begegnen. <br><br>»Emperor’s Clothes« nimmt kein Geld für seine Artikel. Wir stützen uns auf Spenden. Viele unserer Leser haben in der Vergangenheit dazu beigetragen. Dies hat es uns erlaubt zu arbeiten. Jetzt brauchen wir Beiträge von jedem, der »Emperor’s Clothes« nützlich findet, so dass wir unsere (überarbeiteten und unterbezahlten) Computer-Helfer bezahlen können und technische Verbesserungen einführen können, so dass alle unsere Artikel immer verfügbar sind. <br><br>Bitte senden sie uns jeden Betrag, den sie sich leisten können. 20$, 50$, 100$, 500$, 1000$ oder mehr. Jeder Penny wird genutzt um unsere Artikel mehr Menschen bekannt zu machen. <br><br>Sie können eine Kreditkartenzahlung über unseren sicheren Server vornehmen <br>Oder senden sie per Post einen Scheck an Emperors Clothes, P.O. Box 610-321, Newton, MA 02461-0321. (USA) <br>Oder spenden Sie via Telefon unter der Nummer (Vorwahl USA) 617 916-1705. <br>Achtung: Wenn Sie uns eine Spende per Post schicken, oder über unseren secure server, lassen Sie es uns bitte [zusätzlich] wissen, in dem Sie eine Email an emperors1000@aol.com schicken, um sicherzustellen, dass wir es auch bekommen. Danke!! <br><br>Danke für das Lesen von Emperors Clothes. <br><br>http://emperors-clothes.com/german/indexg.htm oder <br>http://tenc.net/ <br>[Emperors Clothes] <br><br>Gruß Buntnessel! <br> <br><br>244.) Eintrag vom 5.11.2001 / 20:42 <br>Name: Tränen des Nikolaus! <br>eMail: keine <br>URL: http://www.friedenskooperative.de/ff/ff99/3-22.htm <br>Beitrag: <br> Gruß Paraneua! <br><br>243.) Eintrag vom 04.12.2001 / 22:42 <br>Name: Paraneua! <br>eMail: keine <br>URL: http://www.blitz-buch.de/Paraneua/ <br>Beitrag: <br> <br>Ihr eigenes Gästebuch - hier ! <br>Suchmaschinen Eintrag <br>Administrations Bereich <br><br><br><br><br>Weisse Rose 2001! Interaktive News-Seite! <br>651 Einträge <br>Name: <br>e-Mail: <br>Homepage: <br>Kommentar: <br><br><br><br>641.) Name: Linkverweis! Datum: Samstag, der 01. December, 2001 um 23 Uhr 25 <br>Homepage: http://www.bioeule2002.de E-Mail: keine e-Mail <br>Am 12. Mai 1998 hat das Landgericht Hamburg entschieden, daß man durch die Ausbringung eines Links die Inhalte der gelinkten Seite ggf. <br>mitzuverantworten hat. Dies kann - so das LG - nur dadurch verhindert werden, daß man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Deshalb gilt für <br>alle Links, die sich auf meiner Homepage befinden folgendes: <br>Für den Inhalt der einzelnen Homepages ist ausschliesslich der betreffende Autor selbst verantwortlich! <br>Ich möchte ausdrücklich betonen, daß ich keinerlei Einfluß auf die Gestaltung und die Inhalte der von mir gelinkten Seiten habe. <br>Deshalb distanziere ich mich hiermit ausdrücklich von deren Inhalten. <br>Diese Erklärung gilt auch für alle Inhalte der Seiten, zu denen Banner führen. <br>Gruß Bioeule, alias Paraneua! <br><br><br><br><br>640.) Name: Ob wir uns mal ne Mickey Mouse greifen? Datum: Samstag, der 01. December, 2001 um 22 Uhr 12 <br>Homepage: http://www.schlaraffia.net/uhukl.gif E-Mail: keine e-Mail <br>Puh, ich krieg direkt Angst vor meinesgleichen! <br>Gruß Bioeule! <br><br><br><br>639.) Name: Kein Golem-Alptraum, sondern etwas anders! Datum: Samstag, der 01. December, 2001 um 22 Uhr 07 <br>Homepage: http://members.aon.at/monte-lunach/praga.jpg E-Mail: keine e-Mail <br>Test! <br>Ach so, das ist ein Männer-Verein! Aber immerhin, Frauen sind da scheints wohlgelitten! <br>Gruß Bioeule! <br><br><br><br>638.) Name: Erzschlaraffia? Datum: Samstag, der 01. December, 2001 um 21 Uhr 58 <br>Homepage: http://www.schlaraffia.net/ E-Mail: keine e-Mail <br>Auch mit Matratzen-Link! <br>Gruß Bioeule! <br><br><br><br>637.) Name: Schlaraffia-Matratze? Datum: Samstag, der 01. December, 2001 um 21 Uhr 47 <br>Homepage: http://www.schlaraffia.de E-Mail: keine e-Mail <br>Ich wollte nicht zu den Matratzen und zum Bürgerschlaf! <br>Das ist für eine Erzschlaraffia mir viel zu brav! <br>Und ausserdem wird tags und nachts zu viel geschlafen, <br>deshalb Vox populi vom Schicksal wurde so betroffen! <br>Doch heisst es nicht nur bei Wilhelm Hauff: <br>Vox Populi - Vox Dei allein: <br>Es könnte auch für New York gelten, am 11.9., etwa um Neun! <br>Bevor all die wichtigen? Banker in New York um neun Uhr im World-Trade-Center ankamem, <br>hat man der Vox Populi von Ihrer Kraft genommen! <br>Höhnisch in Newsweek lässt man Blair als Christian Soldier kommen! <br>Und es fiel mir da ein bei Rudolf Steiner gelesener Satz dazu passend ein: <br>Nicht nur an Ludendorff könnte das Christentum vorbeigegangen ohne Wirkung sein! <br>Und dass die Mehrzahl der Bürger in Europa im Herzen Türken statt Christen geblieben: <br>Das habe ich für Sie, Herr Röschert, wegen Ihrer synkretistischen Bemühung für das merkwürdig illuminierende Welt-Ethos geschrieben! <br>Und sähe ich Sie, Herr Röschert, in Dornach jetzt beim Spagat: <br>Frage ich Sie, ob die Weisheit verkommt zum verkitschten Plagiat? <br>Gruß Bioeule, ohne eurythmische Bemühung zur Befriedung des Dornacher Spagats! <br><br><br><br><br><br><br>636.) Name: Bioeule auf der Suche nach einem passenden Geheimbund! Datum: Samstag, der 01. December, 2001 um 21 Uhr 27 <br>Homepage: http://www.Schlaraffia.de E-Mail: keine e-Mail <br>Da ich so völlig vereins- und parteilos bin, <br>hab ich mir überlegt, gibts nicht einen Verein, wo ich würde passen hin? <br>Und da schien mir in einem kleinen Verzeichnis über Geheimbünde Schlaraffia als geistesverwandt: <br>sogar den passenden Uhu als Emblem hätt I scho bei anand! <br>Wenn Sie also irgendwann jemand mit Stecknadel mit weissem Kopf am linken Kragenende sehen: <br>Könnte es sein, dass Sie vor der frechen Bioeule stehen! <br>Und wenn wir uns dann in der Sitzung, genannt Sippung unsere Sippschaften pflegen, ist uns vor allem an fröhlicher Übereinkunft und Freude vor dem Hintergrund augenzwinkender Selbstkritik gelegen! <br>Wer san nachher mir? <br>Sie und ich: Vox populi samma <br>und ergeben die Vox dei zusammen! <br>Nichts gemeinsam mit den Goddams hamma: <br>Und koane Affn, sondern Menschen samma! <br>Ob ich es schaffe, zum Erzschlaraffe? <br>Gruß Schlaraffia-Aspirantin Bioeule! <br><br><br><br><br><br>635.) Name: Very interesting! Datum: Samstag, der 01. December, 2001 um 16 Uhr 16 <br>Homepage: http://www.blitz-buch.de/Paraneua666/ E-Mail: keine e-Mail <br>Gruß Paraneua666! <br><br><br><br>634.) Name: Kampfhund beisst im Fadenkreuz die Importeure von Stammzellen! Datum: Samstag, der 01. December, 2001 um 13 Uhr 34 <br>Homepage: http://www.blitz-buch.de/Kampfhund/ E-Mail: keine e-Mail <br>APIS und ovarian House? <br>Was macht der gefälschte Washington daraus? (vgl. Neesweek: ovarian Saal in Washington!) <br>Sehe sich auch das Weistum in Dornach bei APIS vor: <br>Dass es nicht öffnet für Fa. Nestles faschistoide IPPF bei Pflege ein Tor! <br>Es könnte ja sein: <br>Auch Dornach über Benebelung eines Bienengiftes (APIS) schläft UNO-bedingt ein? <br>Und somnambules Gemurmle vom Radbruch-Theoretiker und Juristen Röschert wäre zu hören: <br>Man möchte für weiter mögliche Vogel-Strauss-Politik die Gabe von benebelndem Gifte Apis nicht stören! <br>Und nach der Steinerschen Lehre: <br>somit die Bienenkönigin im ovariellem Oval des Weissen Hauses für Kraft und Herrlichkeit ihrer jungen Jahre erfolgreich wäre! <br>Unser tägliches Gift? gib uns heute? <br>Und das wär etwas, was die heimlichen Verderber von Elysium bis nach Miesbach und seinen Michaels-Bündlern durch Schaden erfreute? <br>Man muss ihnen ihr Elysium heimlich nehmen! <br>War es nicht so aus dem Römischen Reich internationaler Assassinen zu vernehmen? <br>Und wenn die Dächer aussen abgedeckt? <br>Der Mensch ist dran! Das wurd bezweckt! <br>Längst sind die grausamen schwarzmagischen Tierversuche zur Menschen-Versuchsanstalt mutiert: <br>Absichtsvoller Bosheit die Stammzellen-Politik zugehört! <br>Wi sollten statt Madzdanan in unseren Reformhäusern absichtslose Güte bestellen: <br>Dann bräuchten wir mit diabolischen Ausreden zwischen Gott und sein Ebenbild nicht den Golem des falschen Rosenkreuzer-Tums stellen! <br>Es wird absichtsvolle Bosheit Krankheiten nicht heilen: <br>Der Alzheimer wurde prämiert in München, wo sie zur Prämierung gewünschter Geschichtslosigkeit eilen! <br>Ich sitz als Eule bei Hauff nicht mehr in meiner Jugendblüte: <br>Doch hoff für alle Welt ich, dass Hoffnung es gibt für Kalif Storch samt Mutabor und der absichtslosen Güte! <br>Es gibt bei Hauff auch weitres noch zu lesen: <br>Von Engländern, Sklaven und Affen-Unwesen! <br>Von Natas auch, dem Rückwärts-Geher! <br>Von Abner, doch bei Gutenberg.AOL, manch wichtge Site verwehrt man Bioeuln samt paranoia2002.de und andren Späher! <br>Vielleicht, wenn AOL mit Fa. Springer weiter erbittert kämpft, <br>gelöscht wird Bioeul der AOL-Prostitutions-Schmutz-Bewürfnis-Email-Chat, weil man im unbarmherzgen Welthandel falls Springer gewinnt, durchaus im Netz dem Konkurrenten einen Kampfhund man dem Gegner gönnt! <br>gönnt? <br>Ich könnt es mir gewiss nicht verkneifen, <br>den Springins-Feld! <br>Gruß Kampfhund, alias Paraneua666, alias Bioeule2002! als Kampfhund im Fadenkreuz zu kneifen! <br><br><br><br><br><br>633.) Name: Bahomet im Advent oder Teppichhandel mit Herrn Röschert vom Johannis-Bau? Datum: Samstag, der 01. December, 2001 um 12 Uhr 13 <br>Homepage: http://www.Johanniskraut2001.de E-Mail: keine e-Mail <br>Sie wissen, dass die Anhänger im Kampf gegen internationale Assassinen sich mit absichtsloser Güte wappnen müssen, <br>um nicht ihren Lebensabend mit Drewermanns, Küngs, Blairs und OsamaBinBushs in unsoliden Seelenbarken der neu ernannten Christian Soldiers (aktuelle Nummer Newsweek!) <br>im Ovarian Saale mit den Reminiszenzen General Washingtons über Washington beschliessen müssen! <br>Wie ist es Bahomet ergangen? <br>Traditionelle Religions-Inhalte werden einem Johannes weder individualistisch wie Herrn Röschert (Goetheanum!) noch für wahres Licht inmitten der trügerischen Illuminationen neuer Doxologien von Kraft und Herrlichkeit eines Welt-Wirtschaft-Weistums langen! <br>Nun zeigen die hüpfenden Mickey-Mäuse Walt Disneys in der aktuellen FAZ ihre diabolische Fratze: <br>Miau, Miau. hörst Du mich schreien? <br>Miau. miau, Dich möcht ich freien? <br>Folgst Du mir hoch auf die Dächer? <br>... <br>Und so hören Sies weltweit bis in entfernteste Löcher! <br>So konnte noch nie ein Hitler im Fadenkreuz wirken! <br>Ein falsches, scheinheiliges Manichäer-Tum baut uns den Türken! <br>Verrät sich durch Doxologien von Kraft und von Herrlichkeit: <br>Die über absichtsloser Güte gerät uns übernational ! <br>Gruß Paraneua2002! <br><br><br><br><br><br>632.) Name: Test! Datum: Freitag, der 30. November, 2001 um 14 Uhr 12 <br>Homepage: keine Homepage E-Mail: keine e-Mail <br>Test! <br><br><br><br><br><br><br><br>-------------------------------------------------------------------------------- <br>www.blitz-buch.de <br><br>Gruß Paraneua! <br><br>242.) Eintrag vom 04.12.2001 / 22:34 <br>Name: Bioeule in schwierigen Zeiten! <br>eMail: keine <br>URL: http://www.bioeule2002.de <br>Beitrag: <br> Name: <br>e-Mail: <br>Homepage: <br>Kommentar: <br><br><br><br>651.) Name: Für schwierige Zeiten! Es kam ja wieder ein Drohbrief von STRATO? Datum: Dienstag, der 04. December, 2001 um 14 Uhr 41 <br>Homepage: http://130.94.22.222/adcycle.cgi?gid=1undt=_topundi d=554undtype=iframe E-Mail: keine e-Mail <br>Gruß Bioeule! <br><br><br><br>650.) Name: Die Sendung Michaels und der Michaels-Bund! Datum: Dienstag, der 04. December, 2001 um 10 Uhr 49 <br>Homepage: http://www.paraneua2002.de E-Mail: keine e-Mail <br>Wenn Sie Kontrastprogramme schätzen, <br>können Sie sich am Wechsel einer Einsicht in die Website des katholischen Michaels-Bundes und der Lektüre von Rudolf Steiners Sendung Michaels ergötzen! <br>Und Sie werden ganz deutlich sehen, <br>dass die Michaels-Bündler samt geziert mit Orden an Strumpf- und anderen Ordens-Bändern St. Michael in die Küche versetzen! <br>Und Sie werden im plötzlich nicht mehr so ganz kleinen vernetzten Miesbach erkennen: <br>Dass Sie die Agenten-Politik im kleinen Ort über gewisse Leute, (die gerne in Kirche und Schule und sonstwo in der Öffentlichkeit stehen), können namentlich benennen! <br>Und wenn Sie für die freche Botschaft der UNO-Bilder-Bildungs-Politik sind sensibilisiert: <br>Sehen Sie, dass Michael im Michaels-Bund zum Klammeraffen als Emblem wurde umstilisiert! <br>Diese Politik wird links-katholisch bis in die Mittel-Schul-Politik weitergetragen: <br>Wo wie leider über eingeschleusste Michaels-Bündler und UNO-Agenten die Kollektivierung der Mittelmässigkeit haben! <br>Solches Türkentum haben auch unsere durch Rockefellers eingeschleussten Türken nicht verdient: <br>Der Mensch mitten in der Migrations-Poltik könnte ja noch sein nachchristliches Herz absichtsloser Güte haben! <br>Das nicht alle Leute wie Rupert Ley zur absichtsvollen und einträglichen Kurs- und Schulungspolitik umfunktioniert haben! <br>Auch Arafat windet gequält sich im Fadenkreuz des internationalen Agenten- und Rockefellertum! <br>Wahrscheinlich bekommt die Spendenpolitik bald auch im Nahen Osten zu tun! <br>Dann werden alle die Jooße und wie sie sonst in Kirchen, Parteien und sonstwo noch heissen, <br>sich wieder ihrer absichtsvollen Mitleids-Politik über die Portal-Site www.malthus.de vom STRATO-Homepage-Baukasten befleissen! <br>Es muss ja nicht sein, dass solcheLeute unsympathisch sind wie die raunzende Bioeule: <br>Aber gefährlich für neue Stammzellen-Politik vor dem immer mehr nach unten durchhängenden Christussen sind sie auf alle Fälle! <br>Wenn Sie keine offenen Türen für Lausch-Angriffe wollen: <br>Den Agenturen der jesuitisch zusammengeleimten Protokolle Sie den Eintritt verwehren sollen! <br>Das neu zusammengeleimte Welt-Ethos ist: <br>Eine über alle Schienen geförderte List! <br>Wundern Sie sich nicht, dass Ihre Kinderimmer komischeren Unterricht und Aufgaben haben: <br>Die Schildkröten des Archimedes in Schulen und Kirchen können sich wegen Nachfrage nicht beklagen! <br>Und wenn der Grenzwert bei Sophistik nicht mehr zu steigern ist, <br>der Gottes-Beweis aus Rom für die neuen Religionen samt Biedermeier und ihrer neu installisierten Bildungs-Servern aus dem Osten schon angeleiert ist! <br>Denn nach den Gesetzen der Welle: <br>Auf und ab dient dem Gefällle! <br>So dass die ehemals liberalisierten Ostler jetzt ihr Kaleidoskop einer traditionsreichen Bildungs-Geschichte haben, <br>während den Westlern statt den östlichen Marvin-Servern die gröhlenden Demaskierungen von Sch...-Weimar über den doppel?-passigen Deutsch-Türken Somuncu von der kahlgeschorenen Kampfsport-Truppe behagen! <br>Was bleibt den grämlichen ewig gestrigen Gegnern des neuen Latein-Unterrichts zu tun? <br>Sapere aude! Wage zu wissen! Ohne zu ruhn! <br>Gruß Paraneua2002, alias Kampfhund, alias Bioeule! <br><br><br><br><br><br>649.) Name: Test! Datum: Dienstag, der 04. December, 2001 um 10 Uhr 12 <br>Homepage: http://www.Bioeule.de E-Mail: keine e-Mail <br>Test! <br><br><br><br>648.) Name: Fadenkreuz! Datum: Montag, der 03. December, 2001 um 15 Uhr 29 <br>Homepage: http://www.google.de E-Mail: keine e-Mail <br><br><br>Erweiterte Suche Einstellungen Sprach-Tools Suchtipps <br><br><br>Suche: Das Web Seiten in Deutsch Seiten aus Deutschland <br><br>Tip: In den meisten Browsern können Sie einfach auf die Eingabetaste drücken, anstatt auf Google-Suche zu klicken. <br>Web Bilder Groups Verzeichnis <br>Seiten in Deutsch wurden nach Fadenkreuz durchsucht. Resultate 1 - 10 von ungefähr 12,500. Suchdauer: 0.20 Sekunden. <br>Feind im Fadenkreuz <br>Diese Seite verwendet Frames. Frames werden von <br>Ihrem Browser aber nicht unterstützt. <br>www.feind-im-fadenkreuz.de/ - 2k - Im Archiv - Ähnliche Seiten <br>Morpheus im Fadenkreuz <br>... Morpheus im Fadenkreuz Janko Röttgers 04.10.2001 Wie die <br>RIAA sich zum Krieg gegen P2P-Netzwerke rüstet. ... <br>www.heise.de/tp/deutsch/inhalt/te/9713/1.html - 20k - Im Archiv - Ähnliche Seiten <br>Bibliothek - Beschreibung eines Buchs <br>... Verleger Kripgans, Fadenkreuz von Peter Brendt. Mobipockets <br>Preis : 15 DEM / 7,67 EUR Grösse : 899KB. ... <br>www.mobipocket.com/de/eBooks/BookDetails.asp?BookID=2282 - 24k - Im Archiv - Ähnliche Seiten <br>PC-WELT Im Fadenkreuz: Betaversionen <br>... Im Fadenkreuz: Betaversionen. Die englischsprachige Website Betabites.com versorgt <br>Sie mit Screenshots, Infos und Downloads rund um das Thema Betas. Zum ... <br>www.pcwelt.de/webguide/online/18656/ - 27k - Im Archiv - Ähnliche Seiten <br>PC-WELT Im Fadenkreuz: Internet-Tools und -Programme <br>... Im Fadenkreuz: Internet-Tools und -Programme. Die englischsprachige Website Tucows.de <br>hat sich auf Free- und Shareware zum Thema Internet spezialisiert. Neben ... <br>www.pcwelt.de/webguide/software/17328/ - 28k - Im Archiv - Ähnliche Seiten <br>[ Weitere Resultate von www.pcwelt.de ] <br>Surfen: Der Prof im Fadenkreuz - UniSPIEGEL - SPIEGEL ONLINE <br>... SURFEN Der Prof im Fadenkreuz Das Online-Studium an der Fernuni Hagen verlangt <br>neben Computer-Kenntnissen und Internet-Anschluss vor allem eines: viel ... <br>www.spiegel.de/unispiegel/studium/0,1518,115262,00.html - 47k - Im Archiv - Ähnliche Seiten <br>Das Fadenkreuz <br>... Das Fadenkreuz. Mit den Torma zusammen wird ein Dö <br>genanntes Kreuz aus bunten Fäden benutzt, das ... <br>www.ifs.univie.ac.at/~bhutan/lowtech/c-viex/k-02-03-07/start.php3 - 16k - Im Archiv - Ähnliche Seiten <br>Archiv Im Fadenkreuz <br>... Im Fadenkreuz des CIA Sendung: 16.01.2000, 21.00 - 21.45 Uhr, WDR <br>Fernsehen Autor: Helmut Grosse Redaktion: Heribert Blondiau. ... <br>www.wdr.de/tv/diestory/archiv/2000/01/16.html - 14k - Im Archiv - Ähnliche Seiten <br>Die fünfte Macht im Fadenkreuz <br>Die fünfte Macht im Fadenkreuz. ABC, NBC, die New York <br>Times, Sony und Microsoft - Bioterrorangriffe ... <br>users.rcn.com/akreye/MedienBioterror.html - 10k - Im Archiv - Ähnliche Seiten <br>Das Luftbild im Fadenkreuz <br>Mikrobiologische Vereinigung München eV. Über Mikrofotografie. <br>Serie von Klaus Henkel. Das Luftbild im Fadenkreuz. ... <br>www.weihenstephan.org/~joachenk/seriefoto5.html - 27k - Im Archiv - Ähnliche Seiten <br>Ergebnis-Seite: <br><br>1 <br>2 <br>3 <br>4 <br>5 <br>6 <br>7 <br>8 <br>9 <br>10 <br>Vorwärts <br>In den Resultaten suchen <br>Senden Sie Ihre Suchanfrage an:AltaVista Excite HotBot Lycos Yahoo! <br>-------------------------------------------------------------------------------- <br><br>©2001 Google <br>Gruß Paraneua! <br><br><br><br>647.) Name: Very interesting! Datum: Montag, der 03. December, 2001 um 15 Uhr 26 <br>Homepage: http://www.google.de/search?q=Palestinian+Needlewor kundhl=deundstart=40undsa=N E-Mail: keine e-Mail <br>Nadelwerk und Fadenkreuz? <br>Gruß Bioeule, alias Paraneua! <br><br><br><br>646.) Name: Kreuzstich-Arbeit und Palestinian Needlework for One-World?! Datum: Montag, der 03. December, 2001 um 15 Uhr 20 <br>Homepage: keine Homepage E-Mail: keine e-Mail <br><br><br><br><br><br>This is Page 3 <br>Page 2 | Page 3 | Page 4 | Page 5 | Page 6 | Page 7 | Page 8 | Page 9 | Page 10 | Page 11 <br>Page 12 | Page 13 | Page 14 | Page 15 | Page 16 | Page 17 | Page 18 | Page 19 | Page 20 <br>Return to Page 1 <br>Email or Comments? If youd like reminders to alert you to publication of each new issue, e-mail us with the word subscribe. For a list of articles from previous issues, Click here. <br>Der neue Kreuzzug für Menschen weltweit <br>hat ein schlimmes Kreuzstich-Muster zur Zeit! <br>Voller Irrungen und Wirrungen, <br>auf der Rückseite sind des Fadenkreuzes Fäden verschlungen! <br>Macht es noch einen Sinn mit Irmgard Gierl Kreuzstich-Muster aus alten Zeiten zu sticken? <br>Oder sollten wir delegitimiert sein, in alten Mustern nach geltenden Strukturen zu blicken? <br>Wie kann man das Palestinian Needlework individuell unterstützen? <br>Kann das X im säkularisierten Dollar-Kopftuch-Fadenkreuz uns noch schützen? <br>Es schreibt Inge Beyer: <br>Es schadet kein Hexenfeuer, <br>denen, die ihre Hilfe im Namen des Herren haben, <br>für den wir in unserem Herzen und Verstand den Segen des Tau und das Feuer des Geistes noch tragen! <br>Hier kann der Demo-Christ zeigen: <br>Frommheit wie in alten Zeiten dem Demokrit ist den Menschen absichtsloser Güte zu eigen! <br>Wendet sich an alle Menschen gut und böse: <br>samt ihrer Schöpfung und der Bosheit Ura(h)n-Getöse! <br>Ein Eroberer in der Al-Chimie sind die missgünstigen Legionen, <br>die in den entfesselten Höllen des Lichtes wohnen! <br>Wo hat die Atom-Theorie ihren Modell-Charakter bezogen? <br>Ist ihre Statik nicht einfach erlogen? <br>Die schlimmste und schrecklichste Hölle ist, <br>wo die Wüste und Dürrheit ein Kapital schwarzen Goldes ist! <br>Auf solchen Wüsten schreitet fort: <br>Dem Raum und Zeit, doch nicht das Licht gehört! <br>Wir werden auf unseren Kreuzzügen nur erfolgreich sein: <br>wo wir mit eigenen Mustern Herz und Auge erfreun! <br>Stifteten Jesuiten gestern und heute durchbohrte Herzen und merkwürdige Himmelfahrts-Theologien, <br>werden wir unser eigenes Kreuzstichmuster Rot auf Weiss oder Weiss auf Rot mit dem X für den ICHTOS gerieren! <br>Wenn Sie Ihr eigenes Deckchen (vielleicht durch die schönsten Muster aus alter Zeit von Irmgard Gierl angeregt) für Weihnachten sticken, <br>sollten wir darin keine neue Bürger-Bravheit und Biedermeier für BushBinLadin erblicken! <br>Wir fliehen die aktuelle Rockefeller-Frömmigkeit: <br>Wir sind nicht die Weber für der Eine-Welt-Leichenkleid! <br>Nach Meinung von Kennern wie Irmgard Gierl ist: <br>Das Kreuzstich-Muster aus Zeiten von Kreuzzügen ist! <br>Gleich heute fange ich an: <br>Durch das Kreuz der Segen in verborgenste Winkel kam! <br>Gruß Bioeule mit Weihnachts-Geschenk-Ideen! <br><br><br><br><br><br><br><br><br>645.) Name: Murmeltier im Fadenkreuz! Datum: Montag, der 03. December, 2001 um 10 Uhr 15 <br>Homepage: http://www.paraneua2002.de E-Mail: keine e-Mail <br>In Zeiten, wo Türme fallen: <br>In New York und für Menschen vor allem: <br>Könnten wir in der Zeit des Advent, <br>zusehen, dass unser eigenes Haus nicht brennt! <br>Ohne den Brand anderen zu wünschen im unfrommen Vers des Bayrischen St. Florian: <br>Verschon uns! Zünd andere an! <br>In New York sind die Florians-Jünger <br>---schlimmer!!! <br>Falls Florians-Jünger sich ihr eigenes Haus anzünden, <br>sollten wir des Ur-Ahniums Fluch überwinden! <br>Demaskieren wir die falschen Demoskopien: <br>Die das Licht in den Herzen und den gesunden Menschenverstand fliehen! <br>Lassen wir ein unvernünftig aufgedrängtes hysterisches Mea-Culpa-Schreien: <br>Die chymische Hochzeit des Rosenkreutzers könnt uns befreien! <br>Sie und ich müssen als wache Zeitgenossen mit dem Schlimmsten rechnen: <br>Das wir mit dem auf den Boden angekommenen Streit im Himmel eines irdischen gegen ein himmlisches Jerusalem rechnen! <br>Lets do it!? <br>Ohne uns in die Hölle hetzen zu lassen: <br>werden wir die Trägheit der Pechmarie und ihre Folgen erfassen! <br>Und ist das Murmeltierchen in der Schweiz und anderswo in den Bergen noch so klein: <br>Noch wählt es, selbst wenn Savoyer es fangen ein! <br>Die trotzige Antwort heisst: Solidarität! (FAZ, Nr. 48, S. 61!) <br>als ob unsereiner - Sie und ich! - das nicht wissen tät! <br>Als ich einmal reiste, reist ich ins Savoyerland: <br>Dort war ich der Kleinste: in dem ganzen Land! <br>Murmeltierchen tanze! 1 un 2 und 3! <br>Murmeltierchen wähle! Wähle wen Du willst! <br>Sie und ich haben verstanden, dass sich die Mächte des Bösen in Raum und Zeit verbunden! <br>Zu lösen in ohnmächtiger Eifersucht: <br>Das auf den Boden gefallene Licht, <br>das seine chymische Hochzeit trotz allen Materialisierungen über Raum und Zeit hinaus neu zu begründen sucht! <br>Mit ohnmächtigen Lügen versuchen in FAZ böse Geister uns um die Qualität des Lichtes zu betrügen! <br>Jazz it! Lets do it! So lautet die höllische Hatz: <br>Falsche Illuminationen sind des Diabolos Fratz! <br>Die immer neu zusammengeleimten Protokolle sollen uns heften an Zeit und Scholle! <br>Des rechts- und linkslastigen angstvoll gehütetes Geheimnis ist: <br>Ein in Raum und Zeit materiell begrenztes Licht! <br>Das sich nach Erkenntnis der Al-Chimiker durch Entgrenzung löst! <br>Aber nicht, wenn man in Trägheit die wichtigste Erkenntnis wie Pechmarie verdöst! <br>Der Willens-Terror des Ur-Ahniums könnte uns kommen in die Quer! <br>Deshalb, Murmeltierchen, in der Schweiz, Miesbach, Frankfurt und New York und auf der ganzen Welt: <br>Wir haben uns bei Frau Holle Goldmaries Weg erwählt! <br>Auch wo wir in den Bergen in finsteren Höhlen hausen: <br>Immer ziehts uns ins Licht aus der Hyle zum dreieinigen Lichte draussen! <br>Lassen wir das Brot im Ofen nicht verbrennen: <br>Sonst könnte die Schöpfung Schaden nehmen! <br>Statt einer kurzatmigen soziofaschistischen Chemie: <br>Goldmarie! <br>Gruß Bioeule, besonders an alle Murmeltierchen, die sich immer wieder in Höhlen zurückzierhen müssen?! <br>Weil sie sich vor Feinden schützen müssen?! <br>Auch die Teichrose im Sumpf in Dornach auf dem Hügel: <br>Der gute Gott helfe uns bei der Überwindung des Übels! <br>Auch bei mir im Miniteich gab es gefrässige, nackte Schnecken, <br>die als ihr Lebensziel nur den Kahlfrass bezwecken! <br>Kyrie eleison! Christe eleison! <br>Nur tote Fische schwimmen mit dem Strom! <br><br><br><br>644.) Name: Ein Nadelöhr, da Fa. Strato schon wieder droht, die Seite zu löschen, falls mein Mann für seine Website? (er hat gar keine!) nicht baldigst einen Betrag um DM 60.- bezahlt! Datum: Sonntag, der 02. December, 2001 um 23 Uhr 49 <br>Homepage: http://www.cityinfonetz.de/homepage/pages/Buntnessel.html E-Mail: keine e-Mail <br>Was solls? <br>Gruß Bioeule2002, alias Paraneua2002, alias Buntnessel! <br><br><br><br>643.) Name: Chemie des Rosenkreutzes im Advent! Datum: Sonntag, der 02. December, 2001 um 13 Uhr 51 <br>Homepage: http://www.blitz-buch.de/Paraneua666/ E-Mail: keine e-Mail <br>Eintrag kommt noch zu diesem Thema! (Quelle:Frits H. julius: Grundlagen einer phänomenologischen Chemie, Teil II: Zum Chemieunterricht der Oberstufe, Menschenkunde und Erziehung, Verlag Freies Geistesleben, 2. unveränderte Auflage 1988, S. 63: <br>Die Gewichtsverhältnisse in der Chemie: Waage und Materialismus) <br>Gruß Bioeule, alias Paraneua! <br><br><br><br>642.) Name: Wortverarbeitung am 1. Adventsonntag! Datum: Sonntag, der 02. December, 2001 um 13 Uhr 43 <br>Homepage: http://www.blitz-buch.de/Bioeule666/ E-Mail: keine e-Mail <br>Name: <br>e-Mail: <br>Homepage: <br>Kommentar: <br><br><br>439.) Name: Wortverarbeitung am 1. Adventssonntag! Datum: Sonntag, der 02. December, 2001 um 13 Uhr 41 <br>Homepage: http://www.blitz-buch.de/Paraneua/ E-Mail: keine e-Mail <br>Z.B. Tau: ...Und Franziskus segnete mit dem Zeichen des Tau ..(Textstelle nicht mehr genau bekannt, ich glaube, im Diogenes-Verlag: Fioretti!) <br>Tauet, Himmel, den Gerechten, Wolken regnet ihn herab! <br>rief das Volk in bangen Nächten, <br>dem Gott die Verheißung gab: <br>Einst den Mittler selbst zu sehen und zum Himmel einzugehen: <br>denn verschlossen war das Tor, <br>bis der Heiland trat hervor. <br>Voll Erbarmen hört das Flehen Gott auf hohem Himmelsthron: <br>Alles Fleisch soll nunmehr sehen Gottes Heil durch Gottes Sohn: <br>Schnell flog Gabriel hernieder <br>brachte diese Antwort wieder: <br>Sieh, ich bin des Herren Magd, <br>mir gescheh, wie du gesagt! <br>Und in unsres Fleisches Hülle kommt zur Welt des Vaters Sohn; <br>Leben, Licht und Gnadenfülle bringt er uns vom Himmelsthron. <br>Erdde, jauchze auf in Wonne <br>bei dem Strahl der neuen Sonne: <br>bald erfüllet ist die Zeit, <br>macht ihm euer Herz bereit! <br>(Gottesdienst München, Verlag J.Pfeiffer, 1958, S. 564-565) <br>Gruß Bioeule! <br><br><br><br><br><br><br>< zurück Home vor <br><br>Gruß Bioeule! <br> <br><br>241.) Eintrag vom 04.12.2001 / 22:25 <br>Name: Test! <br>eMail: keine <br>URL: http://www.blitz-buch.de/Paraneua/ <br>Beitrag: <br> <br><br><br><br><br><br>Test! <br><br><br><br><br><br><br><br><br> <br><br>240.) Eintrag vom 16.11.2001 / 00:33 <br>Name: Text zum Link aus Eintrag 239! <br>eMail: keine <br>URL: http://www.blitz-buch.de/Paraneua666/ <br>Beitrag: <br> Solidarität mit Bischof Kamphaus <br>Hannover, Kipa. Angesichts der sich verdichtenden Informationen über geplante Sanktionen des Papstes gegenüber dem Limburger Bischof Franz Kamphaus ruft die KirchenVolksBewegung «Wir sind Kirche» Laien, Priester, Ordensleute und Bischöfe in Deutschland zur Solidarität mit dem Limburger Bischof Franz Kamphaus auf. Dieser hält als einziger Deutscher Bischof entgegen vatikanischer Weisungen an seiner Position fest, wonach die kirchliche Beratung von Schwangeren, die abtreiben wollen, im Rahmen des gesetzlichen Systems erfolgen solle. <br>Bischof Kamphaus habe wie kein anderer Bischof in Deutschland seine Solidarität mit Frauen in Not gezeigt. Dafür seien ihm grösste Anerkennung und Hochachtung des Kirchenvolkes sicher, erklärte Christian Weisner für die KirchenVolksBewegung. Jede Art des Eingreifens des Vatikans würde der katholischen Kirche in Deutschland noch grösseren Schaden zufügen, sagte Weisner. <br> <br><br>239.) Eintrag vom 16.11.2001 / 00:31 <br>Name: Solidarität für Prof. Kamphaus aus Hannover? Erraten Sie, warum gerade aus Hannover? <br>eMail: keine <br>URL: http://www.kirchenbl.ch/kath/pfarrblatt/archiv/2001/nr06/0101.htm <br>Beitrag: <br> Test! <br><br>238.) Eintrag vom 15.11.2001 / 19:23 <br>Name: Very interesting zur Bösen Elf! <br>eMail: keine <br>URL: http://www.google.de/search?q=Kamphaus+Weltbev%F6lk erungundhl=deundbtnG=Google-Sucheundmeta= <br>Beitrag: <br> Gruß Bioeule probiotisch! <br><br>237.) Eintrag vom 14.11.2001 / 17:38 <br>Name: Merowinger-Wolf aus dem Bayrischen Wald! <br>eMail: keine <br>URL: http://www.om-assets.de/lizenzkatalog/media/00165.jpg <br>Beitrag: <br> Ich wollt einmal spazieren gehn in einem schönen Garten: <br>Wenn nur das wilde Tier nicht wär, ich will nicht länger warten! ...Um Eins kommts nicht, ... Um Elf (Böse Elf!) da pochts, Um Zwölf - da kommts: Huh! Gruß Bergschaf! Vergleiche auch GOOGLE: Bioeule Mark111, www.blitz-buch.de/Paraneua/ Eintrag 318? Spiel vom Wolf und den Schafen! <br><br>236.) Eintrag vom 14.11.2001 / 07:42 <br>Name: Ruhiges Temperament! <br>eMail: keine <br>URL: http://www.bergschaf.de/bilder/mini.jpg <br>Beitrag: <br> Es gibt ja noch anderes als Politik! Gruß Bioeule! <br><br>235.) Eintrag vom 13.11.2001 / 23:48 <br>Name: Test! <br>eMail: keine <br>URL: http://members.aol.com/_ht_a/bioeule/myhomepage/index.html?mtbrand=AOL_US <br>Beitrag: <br> AOL-Hometown ist für viele Überraschungen gut! Gruß Paraneua2002.de! <br><br>234.) Eintrag vom 12.11.2001 / 23:39 <br>Name: Martinsgans! <br>eMail: keine <br>URL: http://hometown.aol.com/bioeule/myhomepage/index.html <br>Beitrag: <br> Test! <br><br>Einträge insgesamt: 254 Zeige Einträge 234-254 <- | Home <br><br>Gruß Buntnessel!

#11   Dritte KraftHomepage11.02.2003 - 23:46
Die dritte Kraft<br>Wolfgang Peter 2001<br><br>Die Betrachtungen von Mabel Cotterell über „Die unentdeckte dritte Kraft“ geben einen guten Überblick über die verschieden Deutungen, die hinsichtlich der „Dritten Kraft“ bisher aus anthroposophischer Sicht gegeben wurden. Da ist einmal die häufig vertretene Anschauung, daß sie etwas mit dem zu tun hat, was sehr unscharf als „Atomkraft“ bezeichnet wird. Dann findet man auch gelegentlich den Hinweis auf die Schwerkraft, die Gravitation, und schließlich die u.a. von Dr. Stein vertretene Ansicht, daß wir es hier mit Klangphänomenen, mit Akustik im weitesten Sinn, mit Vibrationen, Schwingungen u. dgl. zu tun haben, wobei ganz wesentlich ist, daß diese lokal erregten „Töne“ ihren kosmischen Widerhall finden.<br><br>Ich frage mich seit langem, ob diese verschiedenen Deutungen einander ausschließen, oder ob sie nicht viel mehr verschiedene Aspekte ein und desselben Phänomens darstellen, das sehr eng mit den atomistischen Erscheinungen verknüpft ist. In anthroposophischen oder waldorfpädagogischen Kreisen tritt sehr oft die beliebte Frage an mich heran: Gibt es Atome oder nicht? Und ich antworte dann stets: das kommt ganz darauf an, was man unter „Atomen“ verstehen will. Will man unter Atomen winzig kleine „Dinge“, also materielle Objekte von gegenständlicher Natur verstehen, dann ist die ganz klare Antwort, daß es Atome in diesem Sinn nicht gibt. Atome sind sicher keine winzig kleinen Gegenstände. Das zeigt ja schon die moderne Physik ganz deutlich. Anderseits gibt es zweifellos „atomistische Phänomene“, die von unzähligen räumlichen Zentren ausstrahlen („Zentralkräfte“ im Sinne Steiners). <br><br>In der Physik ist es ja üblich geworden, diese atomistischen Phänomene mit den Mitteln der Quantenmechanik zu behandeln, was aber nichts anderes bedeutet, als daß diese Erscheinungen als Schwingungsvorgänge oder Klangphänomene im übertragenen Sinn verstanden werden. Der Quantentheorie liegt eigentlich nichts anderes zugrunde als eine simple, passend modifizierte Wellengleichung und es wird gezeigt, wie bestimmte Wirkungen durch Resonanz verstärkt, andere durch eine Art Interferenz ausgelöscht werden. Bemerkenswert ist dabei die nicht-kausale Natur der Phänomene. Der Ausgang entsprechender Experimente läßt sich nicht eindeutig aus den lokal gegebenen Versuchsbedingungen ableiten. Die Quantentheorie liefert immer nur Wahrscheinlichkeitsaussagen, und es wird immer deutlicher, daß das daran liegt, daß wir es im atomaren und subatomaren Bereich niemals mit bloß lokalen Wechselwirkungen innerhalb eines eng beschränkten räumlichen und zeitlichen Bereichs zu tu haben, sondern daß an jedem einzelnen atomistischen Phänomen letztendlich der ganze Kosmos mitbeteiligt ist und umgekehrt jedes lokale Ereignis seinen Widerhall im ganzen Universum findet (Stichwort: EPR-Experimente, Bell‘sche Ungleichungen usw.). Der Physiker Hans-Peter Dürr hat es so formuliert:<br><br>„Der Bruch in unserem Verständnis der Wirklichkeit, den die neue Physik fordert, ist radikal. Deutet diese Physik doch darauf hin, daß die eigentliche Wirklichkeit, was immer wir darunter verstehen, im Grunde keine Realität im Sinne einer dinghaften Wirklichkeit ist...<br> Die (d.h. die nichtkausale Natur der atomaren Phänomene) ist Ausdruck einer holistischen, einer ganzheitlichen Struktur der Wirklichkeit...<br>So steht das Getrennte (etwa durch die Vorstellung isolierter Atome) nach neuer Sichtweise nicht am Anfang der Wirklichkeit, sondern näherungsweise Trennung ist mögliches Ergebnis einer Strukturbildung, nämlich: Erzeugung von Unverbundenheit durch Auslöschung im Zwischenbereich (Dürr 1992). Die Beziehungen zwischen Teilen eines Ganzen ergeben sich also nicht erst sekundär als Wechselwirkung von ursprünglich Isoliertem, sondern sind Ausdruck einer primären Identität von allem. Eine Beziehungsstruktur entsteht also nicht nur durch Kommunikation, einem wechselseitigen Austausch von Signalen, verstärkt durch Resonanz, sondern gewissermaßen auch durch Kommunion, durch Identifizierung...<br> Die holistischen Züge der Wirklichkeit, wie sie in der neuen fundamentalen Struktur der Materie zum Ausdruck kommen, bieten hierbei die entscheidende Voraussetzung dafür, daß die für uns wesentlichen Merkmale des Lebendigen dabei nicht zu mechanistischen Funktionen verstümmelt werden.“ <br><br>Oder an anderer Stelle: <br><br>„Aus quantenmechanischer Sicht gibt es also keine zeitlich durchgängig existierende objektivierbare Welt, sondern diese Welt ereignet sich gewissermaßen in jedem Augenblick neu. Die Welt erscheint hierbei als eine Einheit, als ein einziger Zustand, der sich nicht als Summe von Teilzuständen deuten läßt. Die Welt «jetzt» ist nicht mit der Welt im vergangenen Augenblick substantiell identisch. Aber die Welt im vergangenen Augenblick präjudiziert die Möglichkeiten zukünftiger Welten auf solche Weise, daß es bei einer gewissen vergröberten Betrachtung so scheint, als bestünde sie aus Teilen und als bewahrten bestimmte Erscheinungsformen, zum Beispiel Elementarteilchen/Atome, ihre Identität in der Zeit.“ <br><br>Diese nicht-lokalen Wirkungen, die keiner direkten räumlichen Vermittlung bedürfen, scheinen mir aus geisteswissenschaftlicher Sicht, sehr deutlich mit astralen Kräften zusammenzuhängen. Nicht nur wird der Begriff „Astral“ zurecht mit der Sternenwelt, also mit dem ganzen Kosmos in Beziehung gesetzt, typisch für alle astralen Zusammenhänge ist ja, daß dadurch verschiedene kosmische Regionen untereinander und mit der Erdenwelt unmittelbar über alle räumliche Trennung hinweg verbunden sind.<br><br>Es ist natürlich immer sehr heikel, naturwissenschaftliche Erkenntnisse mit der geisteswissenschaftlichen Forschung zu vermengen. Das sollte man tunlichst vermeiden, aber eine Zusammenschau kann nützlich sein - man lernt dann gleichsam das Phänomen von zwei verschiedenen Seiten her kennen. Und soviel kann man angesichts der modernen Physik jedenfalls sagen, daß hier die submikroskopischen Quantenphänomene in immer stärkerer Beziehung zu den makrokosmischen Gegebenheiten gesehen werden. Was uns als atomistische Materie erscheint, ist dementsprechend nichts anderes als ein lokales Zentrum, als ein Brennpunkt, in dem sich spezifische kosmische Wirkungen widerspiegeln. Und diese Materie ist zugleich wiederum die Quelle der Gravitationskräfte. Die Physiker verstehen zwar noch nicht im Detail, wie Quantenmechanik und Gravitation zusammenhängen, aber daß hier eine notwendige Beziehung besteht, ist schon sehr deutlich. Gravitationskräfte treten gleichsam immer dort auf, wo die nichtlokalen kosmischen Wirkungen in einen engen raumzeitlichen Bereich gefesselt werden.<br><br>Wir kommen hier in einen Bereich, der sich nur durch die fortgesetzte Meditation über „Punkt und Umkreis“ nach und nach erhellen läßt: wie läßt sich der Punkt, das lokale Zentrum, als Spiegelbild und Wirkung der ganzen kosmischen Peripherie begreifen? Wie sich das auf die materiellen Verhältnisse auswirkt, hat Rudolf Steiner ja an anderer Stelle angedeutet:<br><br>„So daß Sie sich vorstellen können, daß die ganze Erde einstmals, indem sich die materiellen Teile gegen den Mittelpunkt zusammendrängen, in den Mittelpunkt hinein verschwindet. Das ist aber nicht alles. In demselben Maße, wie das in den Mittelpunkt hinein verschwindet, in demselben Maße erscheint es im Umkreis. Da draußen tritt es wieder auf. An einer Stelle des Raumes verschwindet die Materie, und von außen tritt sie wieder auf. Alles, was in den Mittelpunkt hinein verschwindet, kommt vom Umkreise wiederum herein, wird herangezogen, und zwar so, daß hineingearbeit ist jetzt in diese Materie alles das, was die Wesen, die auf dem Planeten gearbeitet haben, der Materie eingeprägt haben; natürlich nicht in seiner heutigen Form, aber in einer Form, wie sie ihm eben durch diese Umwandlung gegeben wird...<br><br>Solange Sie mit Ihrem Vorstellen im dreidimensionalen Raum bleiben, können Sie das nicht fassen, denn das geht aus dem dreidimensionalen Raum heraus. Daher ist es nicht zu sehen, bis es von der anderen Seite in den dreidimensionalen Raum wieder hereinkommt. In der Zwischenzeit ist es eben in einer anderen Dimension. Das ist so eine Sache, die wir auch nunmehr fassen müssen, denn es hängen überhaupt die Dinge unserer Weltentstehung in der mannigfaltigsten Weise zusammen, und etwas, was an einem Orte ist, hängt zuweilen recht kompliziert mit etwas anderem zusammen, was sich an einem ganz anderen Orte im dreidimensionalen Raum befindet.“ <br><br>Hier läßt sich nun auch anknüpfen an das, was Rudolf Steiner anderwärts über das Wesen des Atoms gesagt hat und was sich auch bezieht auf das, was in dem Artikel über die „unentdeckte dritte Kraft“ bezüglich der neungliedrigen (3x3) Struktur des Erdinneren angeführt ist. Laut Rudolf Steiner wird ja beispielsweise der neue Jupiter seine materielle Grundlage durch „Atome“ haben, von denen jedes gewissermaßen ein verkleinertes Abbild unserer ganzen jetzigen Erdentwicklung darstellt. Atome sind gleichsam die verkleinerten und vervielfältigten Abbilder der vorangegangenen planetarischen Entwicklungsstufe(n) des Erde. Sie spiegeln also nicht nur so, wie es die Physik heute annimmt, den gegenwärtigen Kosmos wider, sondern vor allem auch vergangene kosmische Entwicklungsstufen, die längst aus der äußeren physischen Erscheinung verschwunden sind. Den Atomen unserer Erdenwelt liegen also Abbilder des alten Mondes, der alten Sonne und des alten Saturn zugrunde. In der Tiefe der atomaren Welt wird so an vergangenen Entwicklungszuständen festgehalten. Da wirken dann gerade die Widersachermächte, eben Luzifer, Ahriman und schließlich die Asuras. Werden die gegenwärtigen Lichtätherkräfte von den alten Mondenkräften Luzifers erfaßt, entsteht derart die Elektrizität. Ahriman raubt sich entsprechend die Klangätherkräfte und zwingt sie auf die alte Sonnenstufe zurück, wodurch der Magnetismus entsteht. Die Asuras schließlich fesseln den Lebensäther in die älteste „archäologische Schicht“ der „Atome“ im weitesten Sinn und erzeugen jene Phänomene, die mit der „Dritten Kraft“ zu tun haben. <br><br>Die gegenwärtige Atomtechnologie scheint mir diese Kräfte in unverwandelter Form teilweise zu entfesseln, was nur Unheil bringen kann. Ungeheure Wärmekräfte werden dabei freigesetzt, die noch ganz den alten Saturncharakter bewahrt haben und für die Erdenwelt letztlich nur zerstörerisch wirken können. Daß diese alten Saturnkräfte der heutigen Materie zugrunde liegen, darauf hat Rudolf Steiner ja sehr deutlich hingewiesen. Für eine fruchtbare künftige Technologie wird es darauf ankommen, mit den Impulsen, die wir im gegenwärtigen Erdendasein entwickeln können, auf diese alten und unzeitgemäßen Kräfte verwandelnd und dadurch zugleich erlösend zurückzuwirken. In diese Richtung scheint mir das zu wirken, was Rudolf Steiner als „mechanischen Okkultismus“ bezeichnet hat und in den Mysteriendramen durch seine „Strader-Maschine“ andeutet. Wie das im Detail zu verwirklichen ist, was natürlich die eigentlich entscheidende Frage ist, kann jetzt noch kaum abgeschätzt werden und scheint noch einiger energischer naturwissenschaftlich-geisteswissenschaftlicher Forschung bedürfen.<br><br>Eine derartige künftige Technologie wird sich aber vor allem nur entwickeln lassen, wenn es den Menschen gelingt, genügend moralische Kräfte aufzubringen. Das bedeutet im ersten Schritt eine immer weitere Reinigung des Astralleibes von niederen egoistischen Trieben. Der Astralleib ist immer ein mehr oder weniger harmonisches Abbild des ganzen astralen Kosmos. Der menschliche Astralleib ist dabei aber von sehr zwiespältiger Natur. Einerseits trägt er eine ungeheure Weisheit in sich, in der sich die kosmischen Harmonien abbilden, anderseits hat sich aber gerade der menschliche Astralleib sehr stark von der kosmischen Astralwelt abgesondert. Er hält sich dadurch gleichsam selbst schon für den ganzen Kosmos, läßt nichts mehr außerhalb seines Bereiches gelten - und daraus resultiert ein ungeheurer Egoismus, der sich der astralen Weisheit zur Seite stellt. Läuterung des Astralleibes heißt letztlich, wieder den Anschluß an den ganzen großen Kosmos zu finden. Eine Selbsterziehung zur Selbstlosigkeit im größten Stile muß nach und nach angebahnt werden. Je mehr wir uns darin immer wieder unermüdlich üben, desto mehr beginnt sich dadurch auch der Ätherleib zu verwandeln und dadurch wird uns das, was wir moralisch erstreben, erst zum wirklichen Besitz, wird zur selbstverständlichen moralischen Gewohnheit, zur dauerhaften Charakteranlage. Dadurch entstehen aber auch erst in unserem Ätherleib jene Kräfte, die auf die äußere Ätherwelt so wirken können, daß eine künftige Technologie im angedeuteten Sinn möglich wird.<br><br>Gruß Paraneua! <br>

#10   Paraneua666!Homepage11.02.2003 - 23:46
Übernahme aus blitz-buch.de/Paraneua/ vom 6. Februar 2002: <br> <br> <br><br>1009.) Name: Böse Elf in Stuttgart für Küngs und Huntingtons Schleier-Karawanen? Datum: Mittwoch, der 06. Februar, 2002 um 08 Uhr 40 <br>Homepage: http://www.beepworld.de/members20/elisabethstjacobi E-Mail: keine e-Mail <br>(Einleitung zum Vortrag vom 28. November 1919, Rudolf Steiner, ISBN 3-7274-7370-3: Die Sendung Michaels)<br>Eine kleine Einleitung muß ich dem Vortrag vorausschicken, weil ich Sie doch gewissermaßen informieren muß, besonders in der jetzigen Zeit, über verschiedene Dinge, die vorgehen. Da möchte ich Ihnen nur eine kleine Notiz vorlesen, die unser Freund Dr. Stein in der letzten Nummer der Dreigliederung des sozialen Organismus geschrieben hat -, ein kleiner Artikel, der heißt Neue Wahlverwandtschaften:<br>Am 11. November hielt im Sieglehaus in Stuttgart Domkapitular Laun einen gänzlich unbedeutenden Vortrag über das Them THEOSOPHIE UND CHRISTENTUM, von dem wir keinerlei Notiz nehmen würden, wenn er nicht nach einer sogleich zu charakterisierenden Richtung symptomatisch geworden wäre. Der Vortragende folgte nämlich in seinen Gedanken - genauer müßte man sagen: in seiner Sätzeanordnung - den Ausführungen der Broschüre des Professors Traub, die den Titel trägt: STEINER ALS PHILOSOPH UND THEOSOPH. Natürlich bleibt Traub unerwähnt, aber es war symptomatisch-interessant zu sehen, wie ein katholischer Domkapitular gemeinsame Sache machte mit dem evangelischen Professor hinter - den Kulissen. Katholische und evangelische Partei (denn Religionen sind das doch nicht mehr) kämpfen gemeinsam gegen Steiner. Was sich vor aller Augen bekämpft - hinter den Kulissen versteht es einander. (vgl. Kraft zum Leben, Nähe Hänssler-Verlag, d.h. Lloyd-Angelsachsen-Moral? über angeleierte Bedürftigkeiten und Ethik-Schein-Debatten, die von dem bestellten Liberal-Analytiker Christian Geyer kurz und bündig als Ganoven-Moral in der FAZ-Schein-Debatte bezeichnet werden! Anm. Paraneua-Bioeule!) <br>Welcher Art die Kampfmittel des Vortragenden waren, geht wohl zur Genüge hervor, wenn ich erwähne, daß nach dem Vortrag keiner Diskussion stattgegeben wurde und daß der Vortragende darauf hinwies, daß, wer sich über Steiner orientieren wolle, dies bei Gegnern Steiners, die er aufzählte, tun könne, nicht aber durch Steiners Schriften selbst, da dies der Papst verboten habe. Dr. J. W. Stein. (Inzwischen haben wir eine über die UNO international strangulierte Teichrose-im-Sumpf-Anthroposophie light, die die sozialen erarbeiteten Strukturen goutiert, ...aber darüber wachen möchte, was sich daraus entwickeln könnte -türkischer Kommentar in einem Heft der Christengemeinschaft Jan. 2001?, also möglichst eine von Steiner gereinigte Anthroposophie, ein Zerrbild und Plagiat! Anm. Bioeule-Paraneua!)<br>...Sie sehen, wie sehr es notwendig ist, ein unbefangenes Urteilsich über die Menschen unserer Zeit anzueignen, und wie wenig es heute mehr an der Zeit ist, so obenhin nur die Verhältnisse zu beurteilen, wie man dies leider auch vielfach in unseren Kreisen tut. Denn das muß immer wiederholt werden: dieZeiten sind sehr ernst, und es genügtnicht, daß man den alten Autoritätsglauben zu seiner eigenen schläfrigen Bequemlichkeit weiter fortsetzt.<br>Gruß Paraneua666! <br> <br><br>

#9   Bioeule!Homepage11.02.2003 - 23:46
993.) Name: München noch ohne Schill-, Beckstein- und Lloyd-Bedürftigkeit? Datum: Sonntag, der 03. Februar, 2002 um 11 Uhr 31 <br>Homepage: http://www.kampfhund-areal.de E-Mail: keine e-Mail <br>993.) Name: Keine Bedürftigkeit an weiteren Schills für die Bundesrepublik, solange wir wie in München noch die klugen Entscheidungen des gesundenMenschenverstands haben! Datum: Sonntag, der 03. Februar, 2002 um 11 Uhr 23 <br>Homepage: http://www.dreigliederung.de E-Mail: keine e-Mail <br>Lassen wir uns ruhig von den New Yorkern als undemokratisch verlästern!<br>Wo Randale und Vandalismus wie in Genua wirken, steht es mit Demokratien bestimmt nicht zum Besten!<br>Ein intuitiv richtiges und rechtmässiges Vorgehen<br>lässt München auch ohne Becksteins und Schills einen keineswegs tödlichen Mittelweg (vgl. FAZ, Kommentar von Herrn Hefty, Titel-Kommentar!) sehen!<br>New Yorker können ihr demokratisches Faschingstreiben wie sie wollen gestalten,<br>noch werden wir in Europa ohne angeleierte Lloyd-Bedürftigkeit unser Schicksal individuell mitgestalten!<br>Sie und ich, wir sind uns zu schade dafür,<br>dass über eingeschleusste Eine-Welt-Karawanen mit und ohne Schleier man uns eintritt die Tür!<br>Noch steht unser Rechtsleben nicht ganz unter den Zwängen uns angedienter angelsächsischer Präzedenzen!<br>Noch dürfen wir, wo man uns zu Entscheidungen drängt,<br>intuitiv!!! den Schaden begrenzen!<br>Wie überraschend und tröstlich die kluge Entscheidung im Einzelfall sich zeigt, wo doch offiziell die Ontologie des Rechtes bei zu fordernden Intuitionen Leerstellen schreibt!<br>Gruß, fröhlicher Kampfhund aus dem sonntäglichen www.Kampfhund-Areal.de! <br> <br><br><br>992.) Name: Über Herzog Tassilo <br> <br><br>

#8   BioeuleHomepage11.02.2003 - 23:46
Welche Überraschung! Warum darf man bei Beepworld nicht selbst entscheiden, ob man sein Gästebuch verändern möchte?<br><br>Grantige Grüße, Bioeule!

#7   Test!Homepage11.02.2003 - 23:46
Test!

#6   News!Homepage11.02.2003 - 23:46
978.) Name: Sicherheits-Konferenz? Datum: Freitag, der 01. Februar, 2002 um 10 Uhr 58 <br>Homepage: http://www.cityinfonetz.de/homepage/pages/Buntnessel.html E-Mail: keine e-Mail <br>Schönfärber an die Front!<br>Das erpresste Schutztruppen-Kontingent<br>ists, was der europäischen Provinz des Elvis-Presley-Amerikas frommt!<br>Mut zur Lücke kommt nicht infrage,<br>erpresste Afghanistan-Politik kam auch am Petrsberg bei Bonn zutage!<br>Türme fallen?<br>Für den Eine-Welt-Reichstag vor allem!<br>Schill und Beckstein warten vor der Tür:<br>Flectamus Genua! So wolln mas, mir!<br>Promenadeplatz oder Feldherrnhalle?<br>Der neue Hitler wartet in jedem Falle?<br>Und wenn sie sagen: Es wird demonstriert!<br>Sie und ich! Wir sind nicht hinmarschiert!<br>Die euphemistischen Verführer brauchen ihr Sarajewo,<br>fallende Türme? Irgendwo!<br>Wie kann man München mobilisieren?<br>Irgendwann muss doch für den Einsatz von Becksteins und Schills was passieren!<br>Sie gehen brav zur Arbeit und dann wieder heim!<br>Die wenigen daheimbleibenden Kinder-Erzieher backen Pfannkuchen fein?<br>Politisch geworden ist unser kindlich Gebet!<br>Mit dem kleinen Herzen und dem wachen Verstand ist schon politisch gewählt!<br>So passt wie im kleinen Gebet ganz allein<br>mit Christus die ganze Welt in unser Herz hinein!<br>Und Sie können sich darauf verlassen:<br>Welt-Strategen unser kleines Gebet in seiner politischen Brisanz erfassen<br>und werden unter Umständen alles tun, damit wir davon lassen!<br>Abfällig für alle (FAZ Nr.24, S.41)<br>ist die politische Schwarzmagier-Falle!<br>Ein unglaublich höhnisches Gelächter die Antwort auf Bioeules Anruf bei der FAZ-Redaktion in Frankfurt war,<br>als ich ansprach auf die reisserisch aufgemachten Artikel in der seriösen und renommierten Zeitung und deren Gefahr!<br>Man hängt sein Mäntelchen dort nach dem Wind:<br>Mal pro-, mal antiislamisch, projüdisch, grad wias kimmt!<br>Auch hat man rechtskonservativ dort besetzt manchen Platz:<br>Für Meissner vom Scheinheiligen-Dom in Köln samt seiner Kamphaus-Hatz!<br>Ein Christian Geyer fundamental-theoretisch:<br>bastelt für Pressen dort ethisch?<br>Bestellte politische Homos sich ins Fäustchen lachen:<br>Sinnlichkeit von Ehen, samt Kindern und dem Hohen C?<br>Sie werden alles machen!<br>Das geht dann ethisch wie der Wind:<br>Auch www.lebenshilfe.de schlussfolgernd über Herrn Dr. Wagner-Kern für PID mit Mitteln von Sophisten das junge Leben aus dem Schutz des Strafrechts nimmt (ISSN o944-5579, Nr. 4/01, Dez. 2001, S. 189!)!<br>Das sind die Mittel der Negativ-Suggestion!<br>Natürlich kommt der Mensch nicht nur über strafrechtlichen Schutz davon,<br>doch dessen Aufgabe - und das müsste der Bundesbürger wissen genau! -<br>zeigt, dass Mauern werden zu Wellen genau!<br>In Herrn Drewermanns Augen werde ich zu anthropzentrisch sein!<br>Hier stehe ich und kann nicht anders, denn mein Herz ist klein!<br>Gruß Paraneua2002 mit dem gesamten angeschlossenen Bioeulen-Netz und ...?:Ihnen!!! <br> <br>

#5   BuntnesselHomepage11.02.2003 - 23:46
Gruß Buntnessel!

#4   Gruß!Homepage11.02.2003 - 23:46
Gruß Bioeule!

#3   Kampfhund11.02.2003 - 23:46
Ich habe einen Scrollbalken bekommen! Hurra!<br><br>Gruß Kampfhund!

#2   Anonym11.02.2003 - 23:46
bioeulerich grüßt das neue gästebuch und hofft, daß alle sonntage mit wortverarbeitung sonnige sonntage sind.

#1   Bioeule11.02.2003 - 23:46
Gruß Bioeule

1
(15 Einträge total)

   

Kostenlose Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!