www.bioeule2002.de                                                                                                              Friedel Lenz: "Die Wüste im Märchen:
'Er hat sein Leben verwüstet', er ist ein 'Wüstling' geworden, in mir ist alles 'wüst und leer'. Jeder kennt diese Ausdrücke und weiß, was damit gemeint ist, wenn Öde und Einsamkeit herrschen und jegliche schöpferische Kraft versiegt ist, dann befinden wir uns 'in der Wüste'. In dieser Wüste leben müssen kann Schuld, kann aber auch Schicksal sein.
In dem russischen Märchen 'Das Wasser des Lebens' ziehen die drei Söhne des Königs aus, um Lebenswaasser für den kranken Vater zu suchen. Der Älteste will dabei 'die Leute sehen und selber gesehen werden'. Auch er zieht mit vielen Kriegern aus. Es dauert nicht lange, da befindet er sich in 'öden Gegenden', wo nichts zu sehen ist, nur Himmel und Erde.
Wer das Wasser des Lebens - die Schöpferkraft des Seelischen, schöpferische Weisheit - erlangen will. darf keine Eitelkeit im Herzen tragen und nicht nach Ehre und Ruhm verlaqngen. Vor allem muß er ein selbstloses Ich entwickeln, tätig und strebsam sein. Er darf sich auch nicht auf streitbare Kräfte stützen und Gewalt gebrauchen. Wer im Zeichen des Kampfes lebt, ruft gegnerische Kräfte auf den Plan, und diese Gegnerschaft läßt unser Dasein veröden und macht uns zum einsamen Menschen.
Im russischen Märchen 'Johannes aus der Erbse' liegt das Reich des grausamen Drachen zwischen 'Bergen und sandigen Steppen'. Ist doch der Drache das Bild jener luziferischen Macht, die den Menschen zwar zum Eigensein bringt, ihn aber auch zum Egoismus und Hochmut treibt. Dieses aber sind die Mächte, die des Menschen Seelengrund dürr und unfruchtbar machen. Der Königssohn Johannes zieht in diese sandigen Steppen und befreit die vom Drachen gefangene Schwester. Er nimmt gewissermassen die Wüste auf sich, um dort das Böse zu überwinden und die Seele zu retten." Friedel Lenz: Das Tier im Märchen, Märchen als Künder geistiger Wahrheiten, ISBN 3-7214-5002-7, S.57!
Gruß Morgenmuffel, alias Paraneua: "Ja, ich bin ein Schweizer ohne Anschluss an die "Illuminaten"-UNO, die den "Gral" verfälscht und versteckt zusammen mit allen sich neu rekrutierenden "Alfred Rosenbergs" aller "Konfessionen" und "Nationen"! (vgl. Miesbach: "Esels-Schatten" und "Michaels-Jooß")!

 

 


   

Gratis Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!